APA-Campus: Klenk - „Die Mechanismen der Skandalisierung“

Wie entstehen Skandale und wie reagiert man richtig darauf?

Mein Briefing bietet keine Handlungsanleitung zum Vertuschen von Missständen und Fehlern, sondern will Kommunikationsprofis zeigen, wie kritische Journalisten denken und welche Information sie von PR-Leuten erwarten und welche nicht
Dr. Florian Klenk

Wien (OTS) - Fast jede Woche werden in Österreich Skandale enthüllt. Oft werden tatsächlich Missstände benannt, mitunter werden aber auch Unschuldige vor die medialen Kanonen gestellt. Wie arbeiten investigative Journalisten? Wie funktionieren die Mechanismen der Skandalisierung? Welchen Wert hat Aufdeckungsjournalismus und welche Gefahren birgt er? Wo endet der anständige Journalismus und wo beginnt das Enthüllen von Bettdecken und das Aufdecken des Privatlebens? Wann kann Verdachtsberichterstattung den guten Ruf ruinieren? Und wann müssen Beschuldigte aus der Deckung kommen?

Dr. Florian Klenk, Jurist, Buchautor und Chefredakteur der Wiener Wochenzeitung Falter, referiert nicht nur über das Handwerk des Journalismus, sondern auch über die von ihm aufgedeckten Skandale, er benennt auch die größten Fehler, die PR-Agenturen oder Pressesprecher bei der Bewältigung von Skandalen machen. „Mein Briefing bietet keine Handlungsanleitung zum Vertuschen von Missständen und Fehlern, sondern will Kommunikationsprofis zeigen, wie kritische Journalisten denken und welche Information sie von PR-Leuten erwarten und welche nicht“, so Klenk.

„Die Mechanismen der Skandalisierung“
Termin: Mittwoch, 3. Dezember 2014, 09:30 bis 13:00 Uhr
Kosten: EUR 250,- exkl. USt. pro Person
Trainerin: Dr. Florian Klenk (Chefredakteur Falter)
Ort: APA -Austria Presse Agentur, Laimgrubengasse 10, 1060 Wien

Unser gesamtes Kursangebot finden Sie auf unserer Website.

Über APA-Campus

APA-Campus vermittelt die Nachrichtenagentur ihr Wissen als führender Informationsdienstleister des Landes in den Bereichen Journalismus und PR an alle Interessierten. Themen, die außerhalb der Kernkompetenz einer Nachrichtenagentur liegen, werden durch externe Spezialisten abgedeckt. Dies gewährleistet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern hochprofessionelle Topreferenten und Expertinnen, die in Workshops, Seminaren und Briefings ihr Know-how in den unterschiedlichen Disziplinen der Kommunikation und Information weitergeben.

Modern und vielseitig

APA-Campus richtet sich an PR-Fachleute, Berufseinsteiger sowie Journalisten und Journalistinnen aller Ressorts und Mediengattungen. Das umfassende Kursangebot ist auf den Bedarf der Branche hin konzipiert. Die Wissensvermittlung erfolgt kompakt und praxisorientiert im Rahmen von klassischen Workshops wie Schreibwerkstätten, Texten für das Web und Bildrechteworkshops u. v. m. Die Kurse finden in Kleingruppen zu maximal acht Personen bei Intensiv-Workshops, und zu maximal 12 Personen bei PR-Briefings statt. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, individuelle Workshops oder Schulungen, die auf die eigenen Unternehmensbedürfnisse ausgerichtet sind, zu buchen.

Angenehm und produktiv

Für die verschiedenen Workshops stehen helle und klimatisierte Schulungsräume der APA-Zentrale am Wiener Naschmarkt zur Verfügung. Das sympathisch-dynamische Lernumfeld mitten im Nachrichtenzentrum bietet Raum für Kreativität, Fragen, Diskussionen und Networking. Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie detaillierte Informationen zum aktuellen Kursangebot, den Terminen und den Referenten und Expertinnen. Sollten Sie darüberhinausgehende Fragen haben, stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer +43 1 36060-5313 oder unter campus@apa.at jederzeit gerne zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

APA-Campus
+43 1 360 60-5310
campus@apa.at
http://www.apa-campus.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KROX0001