Pressekonferenz: Aktuelle Erkenntnisse zur Verbreitung der Coronavirus Mutanten in Österreich

Im Rahmen eine Pressekonferenz informiert Gesundheitsminister Rudi Anschober gemeinsam mit Andreas Bergthaler (CEMM) und Simulationsexperten Niki Popper über neue Erkenntnisse zur Verbreitung der Coronavirus Mutanten und die Ergebnisse von Analysen von Abwässern in Kläranlagen.

Es informieren:
- Rudi Anschober, Gesundheitsminister
- Dr. Andreas Bergthaler, CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
- Dr. Niki Popper, Simulationsforscher an der TU Wien

Hinweis für MedienvertreterInnen:

Aufgrund der Sicherheitsmaßnahmen im Zuge der Covid-19-Pandemie werden beim Pressetermin den JournalistInnen und Kamera-/Technikteams fixe Plätze zugewiesen. Es ist nur ein begrenztes Kontingent an Plätzen vorhanden. (Max. 2 VertreterInnen pro Medium inkl. Technik bzw. Fotograf!) Daher ist eine namentliche Anmeldung bis Mittwoch, 27 Jänner 2021, 17.00 Uhr unter kommunikation@sozialministerium.at erforderlich.

Eine Teilnahme vor Ort ist nur nach Anmeldung und Rückbestätigung möglich!

Für den Zutritt ist zudem ein amtlicher Lichtbildausweis erforderlich. Es besteht während der Pressekonferenz die Verpflichtung einen Mund-Nasen-Schutz (FFP2 Standard) zu tragen!

Ort:
Sozialministerium Gobelin-Saal 1. Stock, bitte Eingang Sozialministerium benützen
Adresse:
Stubenring 1, 1010 Wien
Beginn:
Donnerstag, 28. Jan. 2021, 08:30

Download