Künstlergespräch & Diskussion: HANA USUI | Schwarzer Regen auf Hiroshima

Die Ausstellung "Schwarzer Regen" der in Wien lebenden Japanerin Hana Usui, die noch bis zum 20. Juni im Bildraum 01 in Wien zu sehen ist, ist den Opfern der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki vor 70 Jahren gewidmet.

Die Künstlerin steht ab 18 Uhr für Einzelgespräche mit Medienvertretern zur Verfügung. Die darauffolgende Diskussionsrunde startet um 19.30 Uhr.

Es diskutieren:

Wolfgang Liebert, Leiter des Instituts für Sicherheits- und Risikowissenschaften der BOKU - Universität für Bodenkultur Wien

Georg Pöstinger, Gesandter, Abteilung Abrüstung, Rüstungskontrolle und Non-Proliferation des Außenministeriums Österreichs

Nadja Schmidt, Direktorin ICAN Austria - Internationale Kampagne zur Abschaffung von Nuklearwaffen

Marcello Farabegoli, Marcello Farabegoli Projects, Freier Kurator

Moderation:
Judith Brandner, Ö1-Journalistin, Publizistin und Japanexpertin

Der Diskussionsabend ist eine Veranstaltung von Marcello Farabegoli Projects www.marcello-farabegoli.net in Kooperation mit Bildrecht www.bildrecht.at.

Ort:
Bildraum 01
Adresse:
Strauchgasse 2, 1010 Wien
Beginn:
Donnerstag, 18. Jun. 2015, 18:00

Download