Raus aus der Krise und Wachstum sichern

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Wiener Wirtschaft sowie auf die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sind noch länger deutlich spürbar. Bereits zu Beginn der Krise haben daher Stadt Wien und Wirtschaftskammer Wien ein erstes Hilfspaket für Wiener KMUs präsentiert. Im April 2020 wurde die Hilfe verdoppelt. Dadurch konnte die WKBG (Wiener Kreditbürgschafts- und Beteiligungsbank AG) ein zusätzliches Kreditvolumen von insgesamt bis zu 20 Mio. Euro mit Bürgschaften von 80 % gegenüber Kreditinstituten für Überbrückungskredite (Betriebsmittelfinanzierungen) zu Gunsten der Wiener Wirtschaftstreibenden ermöglichen. Knapp 200 Bürgschaftsanträge wurden mit diesem ersten Maßnahmenpaket bereits genehmigt, das entspricht einem Kreditvolumen von rd. 17,5 Mio. Euro.

Aufgenommen:
16. Sep. 2020, 08:00
Credit:
PID Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien
Dauer:
1:52
Originalformat:
mp4, 1920x1080px, 270MB, 19Mbit/s
Ort:
Österreich / Wien
Veröffentlicht:
16. Sep. 2020, 15:12

Kostenloser Download

Die redaktionelle Nutzung ist kostenfrei und im thematischen Zusammenhang mit der Aussendung gestattet.
Sie helfen uns, unser Angebot weiter zu verbessern, wenn Sie folgende Angaben machen: