Ludwig/Hebein/Hanke: „Kurzparkzonen in Wien ab Dienstag aufgehoben“

Im Kampf gegen die Ausbreitung des gefährlichen Coronavirus setzt die Stadt Wien eine weitere Maßnahme und hebt die bestehende Kurzparkzonen-Regelung zeitlich begrenzt auf. Gebühren in Form von ausgefüllten Parkscheinen, Parkuhren oder digitale Zahlungen via Apps müssen somit ab morgen, Dienstag, in den bisherigen Kurzparkzonen nicht entrichtet werden. Parken ohne Parkschein ist damit erlaubt. Auch die maximale Abstellzeit muss von Betroffenen nicht beachtet werden. Anrainer- und Behindertenparkplätze sowie Ladezonen, Halte- und Parkverbote und andere Regelungen rund um das Abstellen von Autos gelten aber weiterhin. Mit dieser Maßnahme will die Stadt Wien große Menschenansammlungen in den Öffis und damit die Ansteckungsgefahr weiter reduzieren.

Aufgenommen:
16. März 2020, 17:00
Credit:
PID Stadt Wien
Dauer:
0:42
Originalformat:
mov, 1920x1080px, 190MB, 36Mbit/s
Veröffentlicht:
16. März 2020, 18:21

Kostenloser Download

Die redaktionelle Nutzung ist kostenfrei und im thematischen Zusammenhang mit der Aussendung gestattet.
Sie helfen uns, unser Angebot weiter zu verbessern, wenn Sie folgende Angaben machen: