Christian Kosmas Mayer. Aeviternity ab 23. Februar im mumok

Für seine Ausstellung hat der deutsche Künstler Christian Kosmas Mayer eine künstliche Versteinerungsquelle im mumok installiert, die Plüschtiere über die Ausstellungsdauer hinweg mit einer Steinschicht überziehen wird. Weiters wird eine 32.000 Jahre alte Pflanzenart zu sehen sein, deren Samen 2005 von russischen Wissenschaftlern in Sibirien aus dem über 40 Metern tiefen Permafrostboden geborgen wurden. Im Labor gelang es, aus der Plazenta des Samens eine Pflanze wachsen zu lassen.

Aufgenommen:
21. Feb. 2019, 08:00
Credit:
Mumok/OTS-Video/News On Video
Dauer:
2:28
Originalformat:
mp4, 1920x1080px, 270MB, 15Mbit/s
Veröffentlicht:
22. Feb. 2019, 10:00

Kostenloser Download

Die redaktionelle Nutzung ist kostenfrei und im thematischen Zusammenhang mit der Aussendung gestattet.
Sie helfen uns, unser Angebot weiter zu verbessern, wenn Sie folgende Angaben machen: