TirolBerg Aktuell – Are 2019: ÖSV-Speed-Damen haben WM-Medaillen im Visier

Mit ihren Erfolgen in Cortina und Garmisch zählen sowohl Siebenhofer als auch Venier zum Favoritenkreis bei der WM. „Ich bin hier um eine Medaille zu gewinnen“, gab Venier folgerichtig selbstbewusst zu Protokoll. Und Siebenhofer bestätigte: „Bei der WM zählen die ersten drei Plätze. Für mich ist es ein neues Gefühl zu den Sieganwärterinnen zu zählen.“ Ganz im Gegensatz dazu zeigte sich WM-Super-G-Titelverteidigerin Nicole Schmidhofer mit der Favoritenrolle vertraut: „Ich bin gut drauf und spüre keine Nervosität!“ Mit den Verhältnissen vor Ort muss sich die Steirerin allerdings erst anfreunden: „Bisher gab‘s viel Wind, der vor allem die ersten Schwünge in Åre geprägt hat. Der Schnee hier ist sehr anders, daran muss man sich erst gewöhnen!“

Aufgenommen:
3. Feb. 2019, 22:00
Credit:
Tirol Werbung/pro.media
Dauer:
0:54
Originalformat:
mxf, 1920x1080px, 340MB, 50Mbit/s
Veröffentlicht:
4. Feb. 2019, 08:34

Kostenloser Download

Die redaktionelle Nutzung ist kostenfrei und im thematischen Zusammenhang mit der Aussendung gestattet.
Sie helfen uns, unser Angebot weiter zu verbessern, wenn Sie folgende Angaben machen: