Verbraucherkredite: Fehlende Transparenz in der Werbung

Mehr als jeder zweite Österreicher hat bereits zumindest einmal einen Kredit in Anspruch genommen. Konsumenten sind bei Werbungen für Verbraucherkredite allerdings mit vielen „Schaufensterangeboten“ konfrontiert. Denn gesetzliche Unklarheiten für die repräsentativen Zinssätze bieten den Anbietern in Österreich Schlupflöcher, durch die wichtige Vergleichsparameter wie Angaben zu den tatsächlichen Kosten häufig in den Hintergrund treten oder gänzlich fehlen. Die ING-DiBa Austria fordert striktere Vorgaben.

Aufgenommen:
4. Mai 2018, 08:00
Credit:
ING-Diba Austria/OTS-Video/TV-Salon
Dauer:
2:54
Originalformat:
mp4, 1920x1080px, 328MB, 15Mbit/s
Ort:
Österreich / Wien
Veröffentlicht:
8. Mai 2018, 09:00

Kostenloser Download

Die redaktionelle Nutzung ist kostenfrei.
Sie helfen uns, unser Angebot weiter zu verbessern, wenn Sie folgende Angaben machen