"Lokale Gefahrenwarnung": Ford teilt Informationen mit anderen Herstellern, um das Autofahren sicherer zu machen

Vorgänge wie zum Beispiel das Einschalten der Nebelscheinwerfer, eine Notbremsung oder die Aktivierung des Airbags werden an Bord des betreffenden Ford-Fahrzeugs erfasst und mithilfe des fahrzeugeigenen FordPass Connect-Modems an einen sicheren Ford-Server gesendet. Von dort werden diese Informationen - Art der potenziellen Gefährdung und genauer Ort des Geschehens - als Gefahrenmeldungen an die SRTI-Partner verteilt, die ihrerseits Gefahrenmeldungen aus verschiedenen Quellen zusammenstellen und ebenfalls teilen. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/143363 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Ford Motor Company (Austria) GmbH"

Vorgänge wie zum Beispiel das Einschalten der Nebelscheinwerfer, eine Notbremsung oder die Aktivierung des Airbags werden an Bord des betreffenden Ford-Fahrzeugs erfasst und mithilfe des fahrzeugeigenen FordPass Connect-Modems an einen sicheren Ford-Server gesendet. Von dort werden diese Informationen - Art der potenziellen Gefährdung und genauer Ort des Geschehens - als Gefahrenmeldungen an die SRTI-Partner verteilt, die ihrerseits Gefahrenmeldungen aus verschiedenen Quellen zusammenstellen und ebenfalls teilen. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/143363

Fotograf:
Ford
Fotocredit:
Ford Motor Company (Austria) GmbH
Ort:
Österreich / ---
Originalgröße:
4000 x 2250px (506KB)
Veröffentlicht:
21. Jan. 2021, 11:23

Kostenloser Download

Die redaktionelle Nutzung ist kostenfrei und im thematischen Zusammenhang mit der Aussendung gestattet.
Sie helfen uns, unser Angebot weiter zu verbessern, wenn Sie folgende Angaben machen: