Diabetes-Einmaleins oder eins, zwei, drei?

Assoz. Prof.in Priv.-Doz.in Dr.in Susanne Kaser, Präsidentin der ÖDG, erklärt: „Diabetes hat viele Gesichter und unterschiedlichste – meist auch multifaktorielle – Ursachen. Darum ist es so problematisch, wenn Menschen mit Diabetes über einen Kamm geschoren werden und ihnen vorgeworfen wird, dass sie ‚selbst schuld‘ an der Erkrankung wären und sie ja ‚nur den Lebensstil‘ ändern müssten. Zusätzlich führt diese Vereinfachung und die Unkenntnis über die Vielfalt der Diabetesformen zu verspäteten Diagnosen.“

Assoz. Prof.in Priv.-Doz.in Dr.in Susanne Kaser, Präsidentin der ÖDG, erklärt: „Diabetes hat viele Gesichter und unterschiedlichste – meist auch multifaktorielle – Ursachen. Darum ist es so problematisch, wenn Menschen mit Diabetes über einen Kamm geschoren werden und ihnen vorgeworfen wird, dass sie ‚selbst schuld‘ an der Erkrankung wären und sie ja ‚nur den Lebensstil‘ ändern müssten. Zusätzlich führt diese Vereinfachung und die Unkenntnis über die Vielfalt der Diabetesformen zu verspäteten Diagnosen.“

Fotograf:
wildbild/Foto: Wildbild
Fotocredit:
Wild-und-Team-Salzburg
Personen:
Assoz. Prof.in Priv.-Doz.in Dr.in Susanne Kaser, Präsidentin der Österreichischen Diabetes Gesellschaft
Ort:
Österreich / Wien
Originalgröße:
4724 x 3149px (1MB)
Veröffentlicht:
17. Feb. 2020, 10:42

Kostenloser Download

Die redaktionelle Nutzung ist kostenfrei und im thematischen Zusammenhang mit der Aussendung gestattet.
Sie helfen uns, unser Angebot weiter zu verbessern, wenn Sie folgende Angaben machen: