Zum Werk des Bildhauers Emil Rasmus Jensen (1888-1967)

Emil Jensen in seinem Atelier im Ohlendorff-Palais, Schwarzestraße 1, Hamburg 25, als Villa Massimo-Preisträger und Stipendiat des Staates Hamburg im Jahre 1932 (Lit. Arne Jensen, "Hochtalent bei Kleinwuchs - der Bildhauer Emil Rasmus Jensen. Ein fast vergessener Künstler mit engem Bezug zu Schleswig", Beiträge zur Schleswiger Stadtgeschichte, Band 62, S. 71-85, 2017). Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/129797 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Campus Klinik an der Ruhr-Universität Bochum/Künstler Archiv"

Emil Jensen in seinem Atelier im Ohlendorff-Palais, Schwarzestraße 1, Hamburg 25, als Villa Massimo-Preisträger und Stipendiat des Staates Hamburg im Jahre 1932 (Lit. Arne Jensen, "Hochtalent bei Kleinwuchs - der Bildhauer Emil Rasmus Jensen. Ein fast vergessener Künstler mit engem Bezug zu Schleswig", Beiträge zur Schleswiger Stadtgeschichte, Band 62, S. 71-85, 2017). Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/129797

Fotograf:
Künstler Archiv
Fotocredit:
Campus Klinik an der Ruhr-Universität Bochum
Ort:
- / Bochum
Originalgröße:
1205 x 862px (638KB)
Veröffentlicht:
6. Feb. 2019, 09:25

Kostenloser Download

Die redaktionelle Nutzung ist kostenfrei und im thematischen Zusammenhang mit der Aussendung gestattet.
Sie helfen uns, unser Angebot weiter zu verbessern, wenn Sie folgende Angaben machen: