ARTE stärkt seine Partnerschaften in Europa

Peter Boudgoust, ARTE-Präsident, Régine Hatchondo, ARTE-Vize-Präsidentin und Guy Daleiden, Geschäftsführer Film Fund Luxemburg.

Peter Boudgoust, ARTE-Präsident, Régine Hatchondo, ARTE-Vize-Präsidentin und Guy Daleiden, Geschäftsführer Film Fund Luxemburg.

12. Dezember 2018: Partnerschaft ARTE und Film Fund Luxembourg, der luxemburgischen Filmförderung. Der Film Fund Luxembourg hat in der Vergangenheit bereits mehrere ARTE-Koproduktionen wie die Serie Bad Banks oder auch die Dokuserie Krieg der Träume 1918-1939 unterstützt. Der unterzeichnete Assoziierungsvertrag ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zur Stärkung der europäischen Ausrichtung des Senders, der erstmals auch Vertreter des Film Fund Luxembourg mit beratender Stimme an seinen Entscheidungsgremien beteiligt. Damit zählt ARTE nunmehr alle deutsch- und französischsprachigen Länder in Europa zu seinen Partnern. In diesem Zusammenhang verpflichten sich ARTE GEIE und der Film Fund Luxembourg, gemeinsam in die Entwicklung und Koproduktion von Programmen zu investieren, die auf ARTE ausgestrahlt und/oder im Online-Angebot des Senders zur Verfügung gestellt werden.

Fotograf:
Frédéric Maigrot
Fotocredit:
ARTE G.E.I.E.
Personen:
Darüber hinaus verpflichten sie sich zur Förderung von Film- und Fernsehprojekten, vor allem von Fernsehserien und innovativen Vorhaben, die der Film Fund Luxembourg jeweils in Partnerschaft mit ARTE Deutschland und ARTE France entwickeln wird. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/9021 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ARTE G.E.I.E./Frédéric Maigrot"
Ort:
Frankreich / Strasbourg
Originalgröße:
2736 x 1954px (2MB)
Veröffentlicht:
12. Dez. 2018, 17:05

Kostenloser Download

Die redaktionelle Nutzung ist kostenfrei und im thematischen Zusammenhang mit der Aussendung gestattet.
Sie helfen uns, unser Angebot weiter zu verbessern, wenn Sie folgende Angaben machen: