UNESCO-Welterbe und Großglockner Hochalpenstraße: Verfahren nach Plan – Evaluierung 2018

Übergabe des Dossiers zur Anerkennung der Großglockner Hochalpenstraße als Welterbe in der österreichischen Botschaft in Paris im Jänner 2017.

Übergabe des Dossiers zur Anerkennung der Großglockner Hochalpenstraße als Welterbe in der österreichischen Botschaft in Paris im Jänner 2017.

Fotograf:
Franz Neumayr
Fotocredit:
grossglockner.at
Personen:
(v.l.n.r.:) UNESCO-Botschafter Dr. Harald Stranzl, Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer (Salzburg), Dr.in Mechtild Rössler (Direktorin UNESCO-Welterbezentrum, Paris) und Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser (Kärnten)
Ort:
Österreich / salzburg
Originalgröße:
2048 x 1816px (2MB)
Veröffentlicht:
6. April 2018, 11:44

Kostenloser Download

Die redaktionelle Nutzung ist kostenfrei und im thematischen Zusammenhang mit der Aussendung gestattet.
Sie helfen uns, unser Angebot weiter zu verbessern, wenn Sie folgende Angaben machen: