FEEI-Präsidentin Brigitte Ederer warnt vor Erosion von Schlüsseltechnologien in Europa

Österreich übernimmt in der zweiten Jahreshälfte 2018 den Vorsitz des EU-Rats. „Es ist wichtig, dass Österreich diese Chance wahrnimmt und industriepolitische Inhalte auf die Agenda setzt. In Vorbereitung auf den Ratsvorsitz erarbeitet die Elektro- und Elektronikin-dustrie für die neue Bundesregierung daher ein standort- und industriepolitisches Papier, das die strategische Bedeutung von Schlüsseltechnologien made in Europe unterstreicht“, erklärt FEEI-Präsidentin Brigitte Ederer.

Österreich übernimmt in der zweiten Jahreshälfte 2018 den Vorsitz des EU-Rats. „Es ist wichtig, dass Österreich diese Chance wahrnimmt und industriepolitische Inhalte auf die Agenda setzt. In Vorbereitung auf den Ratsvorsitz erarbeitet die Elektro- und Elektronikin-dustrie für die neue Bundesregierung daher ein standort- und industriepolitisches Papier, das die strategische Bedeutung von Schlüsseltechnologien made in Europe unterstreicht“, erklärt FEEI-Präsidentin Brigitte Ederer.

Fotograf:
Roßboth - APA
Fotocredit:
FEEI - Fachverband der Elektro-
Personen:
Brigitte Ederer
Ort:
Österreich / Wien
Originalgröße:
1535 x 2303px (3MB)
Veröffentlicht:
7. Juli 2017, 11:23

Kostenloser Download

Die redaktionelle Nutzung ist kostenfrei und im thematischen Zusammenhang mit der Aussendung gestattet.
Sie helfen uns, unser Angebot weiter zu verbessern, wenn Sie folgende Angaben machen: