Ehrendoktorwürde der Russischen Staatlichen Geisteswissenschaftlichen Universität für Prof. Stefan Karner

Für seine wissenschaftlichen Leistungen und sein Engagement zur historischen Aufarbeitung der Geschichte Russlands und Österreichs wurde Stefan Karner, Leiter des Ludwig Boltzmann Instituts für Kriegsfolgenforschung, am 22. November 2016 die Ehrendoktorwürde der Russischen Staatlichen Geisteswissenschaftlichen Universität in Moskau verliehen. Die Auszeichnung erfolgte 25 Jahre nach dem Start der Erforschung der österreichischen Kriegsgefangenen in der ehemaligen Sowjetunion, in deren Rahmen über 11.000 Österreicherinnen und Österreichern Gewissheit über das Schicksal ihrer Angehörigen gegeben werden konnte.

Für seine wissenschaftlichen Leistungen und sein Engagement zur historischen Aufarbeitung der Geschichte Russlands und Österreichs wurde Stefan Karner, Leiter des Ludwig Boltzmann Instituts für Kriegsfolgenforschung, am 22. November 2016 die Ehrendoktorwürde der Russischen Staatlichen Geisteswissenschaftlichen Universität in Moskau verliehen. Die Auszeichnung erfolgte 25 Jahre nach dem Start der Erforschung der österreichischen Kriegsgefangenen in der ehemaligen Sowjetunion, in deren Rahmen über 11.000 Österreicherinnen und Österreichern Gewissheit über das Schicksal ihrer Angehörigen gegeben werden konnte.

Fotograf:
BIK
Fotocredit:
BIK
Personen:
Prof. Stefan Karner, Leiter des Ludwig Boltzmann Instituts für Kriegsfolgenforschung
Ort:
Russland / Moskau
Originalgröße:
2667 x 4000px (3MB)
Veröffentlicht:
23. Nov. 2016, 10:07

Kostenloser Download

Die redaktionelle Nutzung ist kostenfrei und im thematischen Zusammenhang mit der Aussendung gestattet.
Sie helfen uns, unser Angebot weiter zu verbessern, wenn Sie folgende Angaben machen: