E-Control: Energiemarktliberalisierung erhöhte Bruttoinlandsprodukt um 1,3 Prozent

Die Öffnung des Strommarktes 2001 und des Gasmarktes 2002 erhöhte das heimische Bruttoinlandsprodukt kumuliert um 1,3 Prozent und schuf 17.000 neue Jobs. Im Bild: Die E-Control-Vorstände Walter Boltz und Martin Graf (v.l.).

Die Öffnung des Strommarktes 2001 und des Gasmarktes 2002 erhöhte das heimische Bruttoinlandsprodukt kumuliert um 1,3 Prozent und schuf 17.000 neue Jobs. Im Bild: Die E-Control-Vorstände Walter Boltz und Martin Graf (v.l.).

Fotograf:
(c) www.annarauchenberger.com / Anna Rauchenberger
Fotocredit:
E-Control, Anna Rauchenberger
Ort:
Österreich / Wien
Originalgröße:
2480 x 1653px (1MB)
Veröffentlicht:
14. März 2016, 11:40

Kostenloser Download

Die redaktionelle Nutzung ist kostenfrei und im thematischen Zusammenhang mit der Aussendung gestattet.
Sie helfen uns, unser Angebot weiter zu verbessern, wenn Sie folgende Angaben machen: