Einfamilienhausbau – Leistbarkeit und Wertschöpfung sichern

Linz - Zukunft Einfamilienhaus: Der volkswirtschaftliche Nutzen des privaten Wohnbaus und die zentralen Faktoren für Häuslbauer in Oberösterreich. Der Einfamilienhausbau ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor für die regionale Wertschöpfungs- und Beschäftigungskette. Damit die Leistbarkeit und Umsetzbarkeit des privaten Wohnbaus für oberösterreichischen Familien auch zukünftig gegeben sind, besteht Handlungsbedarf bei Politik und öffentlicher Hand. Basierend auf zwei aktuellen Untersuchungen erläuterten Prof. Dr. Schneider von der JKU Linz und DDr. Paul Eiselsberg von IMAS International die volkswirtschaftliche Wertschöpfung des Einfamilienhausbaus, sowie die Hemmnisse und Verhinderungsgründe beim Hausbau.

Fotograf:
MagArt.GregorHartl
Fotocredit:
WimbergerHaus/APA-Fotoservice/Hartl
Personen:
Im Bild v.l.n.r.: Bmst. Mag. Christian Wimberger, Univ. Prof. Dr. Friedrich Schneider, DDr. Paul Eiselsberg, Prok. Norbert Königsecker
Ort:
Österreich / Wien
Originalgröße:
2922 x 2158px (564KB)
Veröffentlicht:
10. Sep. 2015, 12:03

Kostenloser Download

Die redaktionelle Nutzung ist kostenfrei und im thematischen Zusammenhang mit der Aussendung gestattet.
Sie helfen uns, unser Angebot weiter zu verbessern, wenn Sie folgende Angaben machen: