Elektrisches Feld zerstört gezielt Prostata-Krebs

Heidelberger Klinik für Prostata-Therapie nutzt erstmals die Irreversible Elektroporation zur schonenden Behandlung von Prostata-Krebs. Das Schema zeigt die Einführung von drei IRE-Elektroden, die rings um den Prostata-Tumor angeordnet sind; mit kurzen Spannungsstößen werden die Tumorzellen im Rahmen der Irreversiblen Elektroporation abgetötet.

Heidelberger Klinik für Prostata-Therapie nutzt erstmals die Irreversible Elektroporation zur schonenden Behandlung von Prostata-Krebs. Das Schema zeigt die Einführung von drei IRE-Elektroden, die rings um den Prostata-Tumor angeordnet sind; mit kurzen Spannungsstößen werden die Tumorzellen im Rahmen der Irreversiblen Elektroporation abgetötet.

Fotograf:
Klinik für Prostata-Therapie Heidelberg / AngioDynamics
Fotocredit:
Klinik für Prostata-Therapie Heidelberg
Ort:
Deutschland / Heidelberg
Originalgröße:
2667 x 1500px (1MB)
Veröffentlicht:
20. Jan. 2014, 13:11

Kostenloser Download

Die redaktionelle Nutzung ist kostenfrei und im thematischen Zusammenhang mit der Aussendung gestattet.
Sie helfen uns, unser Angebot weiter zu verbessern, wenn Sie folgende Angaben machen: