Actavis-CEO Albrecht: "Österreich könnte mit Generikaoffensive mindestens 200 Mio. Euro einsparen"

Claudio Albrecht, CEO Actavis

Fotograf:
Arman Rastegar
Fotocredit:
Actavis/APA-Fotoservice/Rastegar
Ort:
Schweiz / Zug
Originalgröße:
2300 x 1533px (337KB)
Veröffentlicht:
16. Dez. 2011, 12:26

Kostenloser Download

Die redaktionelle Nutzung ist kostenfrei und im thematischen Zusammenhang mit der Aussendung gestattet.
Sie helfen uns, unser Angebot weiter zu verbessern, wenn Sie folgende Angaben machen: