vorige Seite Seite 1 von 31 nächste Seite

Der Ansatz, der hier verfolgt wird, ist völlig verkehrt. Denn die Haltungssysteme sollten den Bedürfnissen der Tiere angepasst werden und nicht umgekehrt.
Martina Pluda, Kampagnenleiterin VIER PFOTEN
OTS0026
23.03.2017 09:12
Die Studienergebnisse bestätigen, dass das Telefon auch im ‚digitalen Zeitalter‘ das am meisten genutzte Kontaktmedium ist und Konsumenten es keinesfalls missen wollen. Vor allem, wenn es um Sicherheit, Vertrauen und Dringlichkeit geht, profitieren Konsumenten und Unternehmen gleichermaßen von Gratis-0800-Hotlines“, fasst Mag. Markus Buchner, Geschäftsführer atms, die Studienergebnisse zusammen.
-
Der Transfer von Produktionskapazitäten bewirkt, dass wir auf lange Sicht unseren Kunden ein auf sie zugeschnittenes Werkskonzept bieten können. Auf diese Weise optimieren wir Qualität, Auftragsabwicklung, Produktionsplanung und Logistik“, fügt Grote hinzu.
Stefan Grote, Executive Vice President der Division Food Europe
OTS0178
22.03.2017 15:02
Wir werden diese Werksschließung fair und sozialverantwortlich durchführen und gleichzeitig sicherstellen, dass eine reibungslose Lieferkette weiterhin garantiert werden kann“, so Stefan Grote, Executive Vice President der Division Food Europe.
Stefan Grote, Executive Vice President der Division Food Europe
OTS0178
22.03.2017 15:02
Um unsere weltweit führende Position bei Spezialstählen für den Industriewerkzeugbau zu forcieren, sind in den kommenden Jahren weitere Investitionen in der Höhe von 30 Millionen Euro in neue High-Tech-Wärmebehandlungsanlagen sowie Forschungseinrichtungen zur Weiterentwicklung unserer Stahlgüten geplant. Einen Schwerpunkt unserer zukünftigen Aktivitäten in Hagfors legen wir zudem auf die Herstellung von Metallpulvern, die speziell für den Einsatz im 3D-Metalldruck geeignet sind
Franz Rotter, voestalpine-Vorstandsmitglied und Chef der Special Steel Division des Konzerns
OTS0138
22.03.2017 12:28
Wir freuen uns über den Besuch von Premierminister Löfven an unserem größten schwedischen Standort, der auch eine Anerkennung für die hervorragende Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Uddeholms AB darstellt. Der Erfolg des Unternehmens ist ein hervorragendes Beispiel für die strategische Ausrichtung der voestalpine auf Qualitäts- und Spezialprodukte für technologieintensive Branchen
Wolfgang Eder, Vorstandsvorsitzender der voestalpine AG
OTS0138
22.03.2017 12:28
Es ist unsere Aufgabe, die Finanzierungslücke für KMU in Entwicklungsländern zu schließen
Andrea Hagmann und Michael Wancata
Mit ihren Krediten und Beteiligungen schafft die OeEB eine wesentliche Grundlage, damit private Investoren die Sustainable Development Goals (SDGs) mit umsetzen
Andrea Hagmann und Michael Wancata
Die Vereinigten Bühnen Wien lizensieren seit über 20 Jahren äußerst erfolgreich Musicals in die ganze Welt. Im vergangenen Jahr konnten wir u.a. mit Spielserien von ELISABETH und DER BESUCH DER ALTEN DAME in Japan und unserem Gastspiel von MOZART! in China große Erfolge erzielen. Unsere Produktionen sind künstlerisch sehr facettenreich und tragen ein Stück österreichisches Kulturgut ins Ausland. Heuer freut mich ganz besonders, dass neben REBECCA und ELISABETH auch TANZ DER VAMPIRE in vielen Ländern gezeigt wird, bevor wir das Kultmusical im Herbst anlässlich des 20jährigen Jubiläums wieder nach Wien holen.
VBW-Musical-Intendant Christian Struppeck
OTS0102
22.03.2017 11:50
in Kultur
Das Jahr 2017 beginnen wir international genauso erfolgreich, wie wir das letzte Jahr beendet haben. Mit den Premieren von TANZ DER VAMPIRE und REBECCA und den vielen geplanten Spielserien aller anderen Produktionen weltweit bieten wir auch heuer wieder dem Publikum im Ausland die Möglichkeit, ein Musical aus Wien zu besuchen. Über 23,5 Millionen Menschen haben bereits eine Show der VBW gesehen. Es macht stolz, dass sich unsere Stücke so großer Beliebtheit im In- und Ausland erfreuen und dass wir international als größter Musical-Produzent Kontinentaleuropas wahrgenommen werden.
Prof. Dr. Franz Patay, Geschäftsführer VBW International
OTS0102
22.03.2017 11:50
in Kultur
Die thailändische Regierung hat mit dieser großartigen Kooperation einen lobenswerten Schritt in die richtige Richtung gemacht, der bislang beispiellos ist.
Dr. Amir Khalil, Tierarzt von VIER PFOTEN
OTS0028
22.03.2017 09:32
in Chronik
Der Fokus muss klar auf dem besten Angebot liegen – und das im eigenen Betrieb!
Mag. Sigrid Ruppe-Senn
OTS0013
22.03.2017 08:57
Wir haben erkannt, dass Teams bei der Ausarbeitung von Geschäftsideen immer wieder in dieselben Fallen tappen. Etwa, dass nicht auf die relevanten Kundenbedürfnisse eingegangen wird, Lösungen entwickelt werden, die am Ende keinen Nutzen stiften oder auf einem schwachen Geschäftsmodell aufbauen
Dr. Stefan Perkmann Berger
OTS0010
22.03.2017 08:33
Wir wollen unsere MeisterschülerInnen bestmöglich auf den Gründungsstart vorbereiten. Die Innovationsplattform begleitet sie dabei nicht nur in der Ausarbeitung ihres Geschäftsmodells, sondern vermittelt darüber hinaus den nötigen Innovationsgeist, um auch in Zukunft am Markt zu bestehen
Marc Bissen
OTS0010
22.03.2017 08:33
Die Innovationsplattform ist ein ausgezeichnetes Hilfsmittel für meinen Entrepreneurship-Kurs. Sie bietet einen klaren, nutzerfreundlichen Prozess von der Ideen-Entwicklung bis zur Finanzierung und darüber hinaus
Dr. Randal Schober
OTS0010
22.03.2017 08:33
Im aktuellen und modernen Zeitgeist entsprechenden Rechteckformat präsentiert die Firma Häusler auf der pool + garden Tulln die Trendsteindiele.
Christian Steinkogler
OTS0103
21.03.2017 11:59
Der Trend geht ganz eindeutig zu qualitativ hochwertigen und wärmegedämmten Wintergärten, die ganzjährig benutzbar sind.
Ing. Franz Matauschek
OTS0103
21.03.2017 11:59
Nach wie vor haben Heim- und Freizeitunfälle den mit Abstand größten Anteil am Unfallgeschehen in Österreich. Erfreuliche Rückgänge konnten in den vergangenen Jahren nur bei Verkehrsunfällen sowie bei Unfällen in der Arbeit oder Schule erreicht werden. Im Heim- und Freizeitbereich gilt es daher, endlich, ähnlich wirksame Programme und Maßnahmen wie im Verkehrsbereich zu installieren.
Dr. Othmar Thann, Direktor des KFV
OTS0095
21.03.2017 11:35
in Chronik
Gerade ältere Personen verunglücken besonders häufig in den eigenen vier Wänden. Für sie können schon kleine Stolperfallen zur Gefahr werden. Aber auch bei den Jüngeren sind Haushaltsunfälle keine Seltenheit. Gerade im Eigenheim werden Gefahren häufig unterschätzt – und beispielsweise leichtfertig ein wackeliger Sessel anstelle einer standfesten Leiter verwendet.
Dipl.-Ing. Klaus Robatsch, Forschungsleiter im KFV
OTS0095
21.03.2017 11:35
in Chronik
Ein wichtiger Schritt wäre eine verpflichtende Kennzeichnung von verarbeiteten Produkten, die es dem Konsumenten ermöglicht, beim Einkauf auch auf die Herkunft des Fleisches zu achten
Martina Pluda, Kampagnenleiterin VIER PFOTEN
OTS0060
21.03.2017 10:35
Der Pharmabereich zählt zu den Top-Zukunftsbranchen. Wien hat jetzt die einmalige Chance, internationales Zentrum dieser Boombranche zu werden. Gelingt es uns, die EMA nach Wien zu holen, heben wir den Standort auf den nächsten Level.
Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien
OTS0034
21.03.2017 09:47
Es waren notwendige und inhaltlich intensive Gespräche mit EMA-Chef Guido Rasi. Er kennt die großen Stärken von Wien und weiß, dass wir die EMA unbedingt wollen. Wir können der Agentur und ihren Mitarbeitern ein tolles neues zu Hause bieten. Mit einer starken Bewerbung haben wir jetzt gute Chancen, es auf die Shortlist zu schaffen
Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien
OTS0034
21.03.2017 09:47
Das Design von suchenundbuchen.com ist sehr ansprechend, die Navigation einfach und die einzelnen Hotelpräsentationen besonders übersichtlich. Gäste finden sich auf der Seite gut zurecht und das schlägt sich bei uns in zahlreichen Anfragen und Buchungen nieder. Wir sind seit über zehn Jahren zufriedener Kunde.
Franz-Josef Pirktl vom Alpenressort Schwarz *****
Suchenundbuchen.com ist kein klassisches Direktbuchungsportal, sondern möchte Urlaubssuchende informieren, inspirieren und ihnen bei der Urlaubsplanung unter die Arme greifen.
Plattformgründer Lisa und Gerhard Lueger
Uns ist wichtig, dass sich unsere Kunden auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Deshalb bieten wir mit der T-Mobile Registrierkasse eine einfache, rasche und kostengünstige Lösung an, um ihr Business noch erfolgreicher zu machen. Sie brauchen auch keine zusätzliche Kassen-Hardware, sondern können einen handelsüblichen Bon-Drucker oder Heim-Drucker verwenden und bedienen die Kasse auf einem Computer im Büro oder unterwegs am Smartphone oder Tablet", sagt Maria Zesch, CCO T-Mobile Austria. "Das Feedback unserer Kunden ist sehr positiv. So schätzen zum Beispiel Taxiunternehmen die einfache Handhabung der mobilen Registrierkassa.
Maria Zesch, CCO T-Mobile Austria
OTS0166
20.03.2017 15:47
vorige Seite nächste Seite