ÖKOBÜRO - Allianz der Umweltbewegung

vorige Seite Seite 1 von 2 nächste Seite

ÖKOBÜRO: Bestehende Versammlungsfreiheit ist wesentlich für Demokratie und Zivilgesellschaft

Pläne der Regierung sollen Freiheitsrechte der Zivilgesellschaft beschneiden. Zivilgesellschaft muss gestärkt werden.

OTS0079
28.03.2017 10:41
 

ÖKOBÜRO: Attacken gegen Richter und Gesetze nach Flughafen Wien Urteil inakzeptabel

Das Urteil zum Flughafen ist zu respektieren und die Entscheidung der Höchstgerichte abzuwarten. Regierung muss Klima- und Energiestrategie rasch vorlegen.

OTS0101
23.03.2017 11:26
 

ÖKOBÜRO und WWF: Fehlende Parteirechte in Österreich heute vor dem Europäischen Gerichtshof

Parteirechte für Umweltorganisationen werden heute vor dem Europäischen Gerichtshof. Tiroler Wasserkraftwerk wird zum europäischen Präzedenzfall. Rechtsunsicherheit rasch beenden.

OTS0045
15.03.2017 09:57
 

ÖKOBÜRO und WWF: Energieverbrauch senken statt verschwenden

Senkung des Energieverbrauchs ist günstige Alternative. Österreich könnte rund die Hälfte seines Energieverbrauchs bei gleichem Komfort und gleicher Wirtschaftsleistung einsparen.

OTS0015
28.02.2017 08:53
 

WWF und ÖKOBÜRO: Konferenzeinladung Energieverschwendung stoppen – das 600.000 TJ-Projekt

Studienpräsentation: Fast 50 Prozent Einsparungspotenzial bei Österreichs Energieverbrauch

OTS0078
21.02.2017 11:20
 

ÖKOBÜRO: Sobotkas Angriff auf Versammlungsrecht ist verfassungswidrig

Der Vorschlag des Innenministers, die Versammlungsfreiheit einzuschränken ist mit den Grundrechten nicht vereinbar. Umweltorganisationen kündigen Widerstand an.

OTS0092
03.02.2017 11:31
 

144 Organisationen: Regierungsspitze soll Nachhaltigkeitsziele endlich umsetzen!

Kanzler Kern und Vizekanzler Mitterlehner sollen die Nachhaltigkeits-Agenda 2030 der Vereinten Nationen wie in Deutschland zur Chefsache erklären.

OTS0062
23.01.2017 10:44
 

ÖKOBÜRO: Stromnetzausbau aus Kerns Plan A nur mit effektiver Öffentlichkeitsbeteiligung möglich

Strategische Umweltprüfung (SUP) am Runden Tisch garantiert Transparenz, anrainer- und umweltgerechte Netzplanung sowie Beschleunigung der Verfahren.

OTS0081
12.01.2017 10:49
 

ÖKOBÜRO: 5 Tage Begutachtung für Reform von 25 Umweltgesetzen inakzeptabel

Verwaltungsreform ist ein Angriff auf Zivilgesellschaft und Umweltschutz. Umsetzung der Aarhus Konvention fehlt. Sachlicher Diskurs ist geboten.

OTS0008
19.10.2016 08:59
 

GLOBAL 2000, Greenpeace, WWF, ÖKOBÜRO: Umweltausschuss soll Parteistellung für Umweltorganisationen beschließen

Umweltschäden vermeiden und Rechtssicherheit für Investoren wieder herstellen

OTS0010
22.06.2016 08:30
 

ÖKOBÜRO: 15 Jahre Aarhus-Konvention macht Parteistellung für NGOs in kleinen Umweltverfahren überfällig

Neue Zahlen bestätigen verantwortungsvollen Umgang der Umweltorganisationen: Bei Großprojekten nur 5 % der Bescheide angefochten

OTS0044
17.06.2016 09:45
 

NGOs fordern klares Bekenntnis zu verbindlicher Nachhaltigkeit bei der Umsetzung der NFI-Richtlinie

Österreich soll sich als Gemeinwohl-Vorreiter in Europa positionieren.

OTS0061
16.06.2016 10:02
 

ÖKOBÜRO: Allianz aus Umwelt- und Tierschutz-NGOs präsentiert Positionspapier zu CSR und Unternehmensverantwortung

Präsentation bei CSR-Circle als Signal zur Umsetzung der Sustainable Development Goals (SDGs) und zur Wiederaufnahme der Prozesse für die nationalen Aktionspläne

OTS0104
07.06.2016 11:55
 

ÖKOBÜRO: Schwächung der Umweltanwaltschaft rückgängig machen

Beschluss des oberösterreichischen Landtags ignoriert EU-Verfahren wegen Aarhus-Konvention

OTS0125
12.05.2016 11:18
 

ÖKOBÜRO: Österreich braucht starke Umweltanwaltschaften!

ÖVP/FPÖ Regierungsmehrheit in OÖ diskutiert Entmachtung der Landesumweltanwaltschaft und prolongiert Rechtsunsicherheit wegen säumiger Umsetzung der Aarhus Konvention.

OTS0043
22.04.2016 09:55
 
vorige Seite nächste Seite