WIFO

vorige Seite Seite 1 von 39 nächste Seite

Welfare, Wealth and Work for Europe: From individual policy lines towards a strategic European Approach

One of the focus points of this year's European Forum Alpbach is the relevance of economic growth. Taking up this discussion, a press conference with the title "Restarting growth in Europe urgently required …

OTS0061
03.09.2015 10:30
 

Wachstum in der EU kurz- und mittelfristig enttäuschend

Die Länder der Europäischen Union befinden sich in einer instabilen Erholungsphase. 2015 dürfte das Wirtschaftswachstum mit ungefähr 1,5% deutlich unter dem der USA oder dem der Weltwirtschaft bleiben.

OTS0016
31.08.2015 09:00
 

Heimische Wirtschaft im 1. Halbjahr leicht gewachsen

Gemäß der aktuellen Quartalsrechnung des WIFO wuchs die österreichische Wirtschaft im II. Quartal 2015 gegenüber dem Vorquartal um 0,3%, nach +0,2% im I. Quartal. Während der private Konsum verhalten …

OTS0014
28.08.2015 09:00
 

Von der "Überholspur" aufs "Abstellgleis"?

Provokante Gedanken zur österreichischen Wachstumsschwäche

OTS0011
18.08.2015 09:00
 

Konjunkturabschwächung in den Schwellenländern belastet heimischen Export

Die österreichische Wirtschaft wuchs im II. Quartal 2015 gegenüber dem Vorquartal um 0,3% und damit etwas stärker als in der Vorperiode (I. Quartal +0,2%).

OTS0022
12.08.2015 09:00
 

Schwache Zeichen der Besserung in Österreichs Wirtschaft

Gemäß der aktuellen Schnellschätzung des WIFO wuchs die heimische Wirtschaft im II. Quartal 2015 gegenüber der Vorperiode um 0,3%.

OTS0013
30.07.2015 09:00
 

Österreichs Wirtschaft im Rückstand?

Nachdem das Wirtschaftswachstum in Österreich im Durchschnitt der letzten 20 Jahre über jenem von Deutschland und über dem Durchschnitt des Euro-Raumes lag, zeigt sich seit 2014 ein deutlicher …

OTS0016
07.07.2015 09:00
 
OTS0085
03.07.2015 11:14
 

Prognose für 2015 und 2016: Steuerentlastung stärkt, Gegenfinanzierung dämpft die Konjunktur

Mit einem Wirtschaftswachstum von 0,5% bleibt die Dynamik in Österreich 2015 das vierte Jahr in Folge äußerst schwach. Eine leichte Beschleunigung auf +1,3% ergibt sich 2016 mit dem Anziehen des …

OTS0074
18.06.2015 11:00
 

Verteilungseffekte der Einkommensteuerreform 2015/16

Ein wesentliches Ziel der Steuerreform 2015/16 besteht darin, Lohn- und Einkommensteuerpflichtige spürbar zu entlasten.

OTS0019
16.06.2015 09:00
 

Schätzung der Auswirkungen der Steuerreform 2015/16 auf die Wertschöpfung

Das WIFO hat die Auswirkungen der Steuerreform 2015/16 auf die Wertschöpfung der einzelnen Wirtschaftssektoren mit dem ökonometrischen Input-Ouput-Modell FIDELIO geschätzt. Positive Auswirkungen werden …

OTS0018
16.06.2015 09:00
 

Steuerreform 2015/16 - Maßnahmen und Gesamteinschätzung

Die Steuerreform 2015/16 tritt zum größten Teil 2016 in Kraft und ist im Vollausbau ab 2017 mit Steuermindereinnahmen von brutto 5,2 Mrd. Euro oder 1,4% des BIP verbunden.

OTS0014
15.06.2015 09:00
 

Steuerreform 2015/16 - Gesamtwirtschaftliche Wirkungen bis 2019

Die Steuerreform 2015/16 sieht ein Entlastungsvolumen von rund 3,9 Mrd. Euro im Jahr 2016 und 5,2 Mrd. Euro p. a. ab 2017 vor. Wenn auch die geplanten Maßnahmen zur Gegenfinanzierung (2016: 3,6 Mrd. Euro, …

OTS0012
15.06.2015 09:00
 

Niedriger Rohölpreis begünstigt die Binnennachfrage in einigen Ländern

In den USA und einigen großen Schwellenländern verlangsamte sich die Konjunkturdynamik im I. Quartal 2015. In der EU breitete sich die Erholung auf Frankreich und Italien aus. Österreichs …

OTS0018
09.06.2015 09:00
 

2014 schwaches Wachstum bei regionalem West-Ost-Gefälle

Die Bruttowertschöpfung nahm in Österreich im Jahr 2014 nur geringfügig zu, wobei die Dynamik in den westlichen und südlichen Bundesländern etwas höher war. Mit Ausnahme von Vorarlberg blieb die …

OTS0020
01.06.2015 09:00
 
vorige Seite nächste Seite