WIFO

vorige Seite Seite 1 von 38 nächste Seite

Welthandel zu Jahresbeginn 2015 wieder schwach

Die Schwäche der chinesischen Volkswirtschaft, die markante Dollaraufwertung und der Konjunktureinbruch in Russland dämpften zu Jahresbeginn das Wachstum des Welthandels. Die Erholung der Wirtschaft in …

OTS0015
11.05.2015 09:00
 

Welfare, Wealth and Work for Europe: Ein neuer sozio-ökologischer Wachstumspfad für Europa

Das von der Europäischen Kommission finanzierte Forschungsprogramm zur Untersuchung der Möglichkeit eines neuen, sozial ausgewogenen und ökologisch nachhaltigen Wachstumspfades für Europa WWWforEurope …

OTS0112
06.05.2015 11:15
 

Welfare, Wealth and Work for Europe: a new socio-ecological growth path for Europe

WWWforEurope, a programme funded by the European Commission to investigate options for and feasibility of a new socially balanced and environmentally sustainable growth path for Europe, is entering its home …

OTS0111
06.05.2015 11:15
 

Österreichische Wirtschaft zu Jahresbeginn 2015 weiterhin ohne Dynamik

Gemäß der aktuellen Schnellschätzung des WIFO wuchs die österreichische Wirtschaft im I. Quartal 2015 gegenüber dem Vorquartal um 0,1%.

OTS0017
30.04.2015 09:00
 

Familienleistungen und familienpolitische Instrumente im internationalen Vergleich

In den letzten Jahren setzte die österreichische Familienpolitik wichtige Schritte zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie zur Erhöhung der Väterbeteiligung. Nach wie vor …

OTS0017
09.04.2015 09:00
 

Steigerung des Gütertransports auf der Donau kann positive Beschäftigungswirkungen haben

Das Binnenschiff gilt als umweltfreundlicher und kosteneffizienter Transportträger. Der Güterverkehr per Binnenschiff hat zwar nur einen kleinen Transportanteil in Europa, könnte aber in Zukunft …

OTS0010
08.04.2015 09:00
 

Prognose für 2015 bis 2016: Unsicherheit bremst Konjunktur

Nach dem geringen Wachstum im Jahr 2014 dürfte die österreichische Wirtschaft auch Anfang 2015 nur sehr verhalten expandieren.

OTS0069
16.03.2015 11:00
 

Exporte von Agrargütern und Lebensmitteln nach Russland 2014 um etwa 50 Mio. € zurückgegangen

Am 7. August 2014 verhängte die Russische Föderation ein Importverbot für bestimmte Agrargüter und Lebensmittel aus der EU.

OTS0018
11.03.2015 09:00
 

Heimische Konjunktur zur Zeit noch schwach

Gemäß der Quartalsrechnung des WIFO stagnierte die Wirtschaftsleistung im IV. Quartal 2014 gegenüber dem Vorquartal. Gegenüber dem Vorjahr war ein Rückgang von 0,2% zu verzeichnen.

OTS0021
09.03.2015 09:00
 

Wirtschaftsleistung im IV. Quartal 2014 ohne Zugewinn

Gemäß der Quartalsrechnung des WIFO stagnierte die österreichische Wirtschaftsleistung im IV. Quartal 2014 gegenüber dem Vorquartal. Gegenüber dem Vorjahr war ein Rückgang von 0,2% zu verzeichnen.

OTS0016
27.02.2015 09:00
 

Eine "High-Road"-Strategie für ein besseres Europa

"Das europäische Wirtschafts- und Sozialmodell muss weiterentwickelt werden" forderte die EU-Kommissarin Marianne Thyssen in ihrer Rede auf der heutigen Konferenz zum Thema "Sozialer und ökologischer …

OTS0105
24.02.2015 12:00
 

Zweite Jahreshälfte 2014 geprägt von Stagnation der österreichischen Wirtschaft

Die Weltwirtschaft entwickelt sich zwar uneinheitlich, jedoch erwies sich die Konjunktur zuletzt vor allem in großen Volkswirtschaften wie den USA und Großbritannien als robust. Im Euro-Raum war die …

OTS0011
09.02.2015 09:00
 

Langjähriger WIFO-Tourismusexperte Egon Smeral übernimmt Professur an der MODUL Privatuniversität

Der langjährige Tourismusexperte des WIFO Univ.-Prof. Dr. Egon Smeral hat in diesen Tagen seinen Ruhestand angetreten.

OTS0015
05.02.2015 08:44
 

Neuer Tourismusexperte am WIFO

Mit 1. Februar 2015 übernimmt Dr. Oliver Fritz die wissenschaftliche Betreuung des Tourismusbereichs am WIFO.

OTS0148
02.02.2015 15:41
 

Schwächephase der österreichischen Wirtschaft dauerte im IV. Quartal 2014 an

Gemäß der aktuellen Schnellschätzung des WIFO stagnierte die heimische Wirtschaftsleistung im IV. Quartal 2014. Die träge Entwicklung der Vorquartale (I. und II. Quartal +0,1%, Stagnation im III.

OTS0016
30.01.2015 09:00
 
vorige Seite nächste Seite