VGT - Verein gegen Tierfabriken

vorige Seite Seite 1 von 50 nächste Seite

Morgen VGT-Protest: 4 m Fasan vor Jagdmesse Hohe Jagd im Messezentrum Salzburg

Anlässlich der Reform des Bundestierschutzgesetzes fordert der VGT, dass der einstimmige Beschluss des Tierschutzrats, das Aussetzen von Zuchtfasanen zu verbieten, umgesetzt wird

OTS0076
15.02.2017 10:33
 

100 bunt verkleidete TierschützerInnen protestierten heute gegen geplantes Tierschutzgesetz

Vor dem Tierschutzministerium in Wien wird auf fehlende Bestimmungen hingewiesen: Aussetzen Zuchtfasane, Katzenkastration, Anbindehaltung Rinder, Ferkelkastration usw.

OTS0103
14.02.2017 11:54
 

Morgen 4 m Fasan „Anton“ zu Besuch in Innsbruck – Forderung Aussetzverbot bundesweit

Im neuen Tierschutzgesetz wurde der einstimmige Beschluss des Tierschutzrates, das Aussetzen gezüchteter Fasane bundesweit zu verbieten, nicht umgesetzt – VGT Aktion

OTS0039
14.02.2017 09:55
 

Max May-Melnhof heute vor Gericht: seine Kinder in Verwendung von Pistolen unterwiesen

Klage gegen VGT, weil Kinder unter Facebook-Postings jagdkritischer TierschützerInnen leiden würden – Mayr-Melnhof veröffentlicht aber selbst Fotos seiner Kinder bei Taubenjagd

OTS0114
13.02.2017 14:02
 

Einladung: Morgen Dienstag große Tierschutzdemo vor dem Tierschutzministerium in Wien

TierschützerInnen verschiedener Organisationen fordern deutliche Verbesserung des geplanten Tierschutzgesetzes: Verbot Fasanaussetzen und Anbindehaltung Rinder, Katzenkastration

OTS0012
13.02.2017 09:00
 

Morgen Prozess in Wien: Mayr-Melnhof klagt VGT auf Unterlassung von Protestaktionen

Der Gatterjäger aus Salzburg möchte Untersagung von Aktionen wie dem Gatterjagdaward: Max Mayr-Melnhof und VGT-Obmann Martin Balluch sind beide als Zeugen persönlich geladen

OTS0017
12.02.2017 11:05
 

Forderung Verbot des Aussetzens von Zuchtfasanen: VGT demonstriert täglich

Verfassungsexperte stellt fest: Das Aussetzen von Zuchtfasanen ganz unabhängig von der Jagd ist bereits Tierquälerei, kann auf Bundesebene im Tierschutzgesetz verboten werden

OTS0011
10.02.2017 09:28
 

VGT eröffnet Petition gegen das geplante Tierschutzgesetz: dringend Verbesserungen nötig

Tierschutz kritisiert: Aussetzen von Zuchtfasanen, betäubungslose Ferkelkastration, Schlupfloch Kastrationspflicht von Katzen in bäuerl. Haltung, Daueranbindehaltung von Rindern

OTS0057
07.02.2017 10:44
 

Klage verloren: NÖ Landesjagdverband zahlt VGT € 7000 aus Zwangsmitgliedsbeiträgen

Generalsekretär der Landesjagdverbände, Peter Lebersorger, widerruft Lüge-Vorwurf gegen VGT im Kurier – weitere Prozesse Jäger gegen VGT laufen

OTS0065
06.02.2017 11:04
 

Staatsanwaltschaft: Anklage Amtsmissbrauch gegen Jagdaufseher von Mensdorff-Pouilly

Auch 3 Polizeibeamte auf der Anklagebank, Vorwurf: sie haben gemeinschaftlich den VGT-Obmann widerrechtlich durch Blockade daran gehindert, die Jagdgesellschaft zu filmen

OTS0061
03.02.2017 10:31
 

Max Mayr-Melnhof verliert erneut Klage gegen VGT: Zahlung von € 1600

Besitzstörungsklage wegen der Dokumentation seiner Gatterjagd: jetzt hat Mayr-Melnhof bereits das 4. Verfahren gegen den VGT verloren und muss insgesamt € 5.000 zahlen!

OTS0006
02.02.2017 08:37
 

Schon wieder: Tierbaby aus Mutter geschnitten, die von Jägern erschossen worden war

Im selben Wald nordöstlich von Luising mit österreichischem Jagdpächter wurde erneut erschossene Tiermutter gefunden: Hirschkuh war mit Hirschbaby hochschwanger gewesen

OTS0045
01.02.2017 10:00
 

Stellungnahme zu geplantem Tierschutzgesetz: VGT kritisiert fehlendes Aussetzverbot Fasane

4 m Fasan vor dem Tierschutzministerium – geplantes Gesetz ignoriert Tierschutzrat, zementiert Daueranbindehaltung Rinder, betäubungslose Ferkelkastration und Streunerkatzenproblem

OTS0071
31.01.2017 11:06
 

Einladung: morgen fordert 4 m Fasan vor Gesundheitsministerium in Wien Aussetzverbot

„Anton on Tour“: 4 m Fasan bereist die Landeshauptstädte Österreichs, um das vom Tierschutzrat EINSTIMMIG beschlossene Verbot des Aussetzens ins Tierschutzgesetz zu bringen

OTS0077
30.01.2017 12:39
 

Fast veganer Grundstücksbesitzer reicht Beschwerde gegen Zwangsbejagung beim EGMR ein

VfGH in Ö hatte trotz dreier gegenteiliger Präzedenzurteile des EGMR gegen die Möglichkeit einer Jagdfreistellung entschieden – Beschwerde wegen Menschenrechtsverletzung

OTS0097
27.01.2017 12:17
 
vorige Seite nächste Seite