VGT - Verein gegen Tierfabriken

vorige Seite Seite 1 von 52 nächste Seite

Tierschutzdelegation übergibt 30.000 Unterschriften für echtes Tierschutzgesetz

Petition von VGT, ÖTV und Robin Hood im Tierschutzministerium übergeben – morgen Mittag wird Tierschutzgesetz im Parlament abgestimmt, Änderungen noch möglich

OTS0105
29.03.2017 11:46
 

Strafgerichtsprozess Amtsmissbrauch Eisenstadt: Polizei und Jagdaufseher im Zweifel frei

Richterin bestätigt zwar die Gesetzwidrigkeit der Anhaltung und Blockade, spricht aber im Zweifel frei, weil Wissentlichkeit nicht nachweisbar sei

OTS0234
28.03.2017 17:07
 

Morgen Eisenstadt: 2. Prozesstag gegen Polizei und Mensdorff-Pouilly Jagdaufseher

Angeklagt vor dem Straflandesgericht wegen Amtsmissbrauch: hatten VGT-Obmann bei legaler Dokumentation illegaler Jagdpraktiken gesetzwidrig auf öffentlicher Straße blockiert

OTS0103
27.03.2017 11:39
 

Tierschutzgesetz: Großdemos in Wien, Graz, Bregenz mit 50 teilnehmenden Organisationen

Daueranbindehaltung von Rindern, betäubungslose Ferkelkastration, Aufhebung der Kastrationspflicht für Freigängerkatzen: Proteste bundesweit

OTS0018
26.03.2017 11:26
 

Ankündigung: Demozüge gegen Tierschutzgesetz in Wien, Graz, Innsbruck und Bregenz

Tierschutzgesetz am 29. März im Parlament: scharfe Kritik an Ausnahmen zur Daueranbindehaltung von Kühen, fehlender Katzenkastrationspflicht und betäubungsloser Ferkelkastration

OTS0109
24.03.2017 11:56
 

LVWG Eisenstadt erklärt polizeiliche Sperrzone um Jagdgatter Mensdorff für gesetzwidrig

Sämtliche Verwaltungsstraf- und Zivilprozesse in Jagdsachen gegen den VGT wurden nun im Sinne des VGT entschieden – dagegen wurden JägerInnen mehrfach verurteilt

OTS0029
22.03.2017 09:33
 

VGT zu FPÖ: Lange Liste von Gesetzesübertretungen der Jägerschaft – keine des VGT

„Wo ist die behördliche Kontrolle bei Jagden?“ fragt der VGT und verweist auf die langjährige Praxis bei Mensdorff-Pouilly, Rebhühner und Fasane in Kistln auszusetzen

OTS0051
21.03.2017 10:12
 

Jagdgesetzreform in NÖ: neben Salzburg ist NÖ letztes Bundesland mit Jagdgattern!

Nach neuen Verboten von Jagdgattern in Wien und im Burgenland, und damit in 7 von 9 Bundesländern, appelliert der VGT nun an NÖ-Landesrat Pernkopf: Gatterjagdverbot jetzt!

OTS0059
20.03.2017 10:25
 

Im Gesundheitsausschuss beschlossenes Tierschutzgesetz enthält Aussetzverbot Fasane!

VGT sieht viele Aspekte des geplanten Gesetzes weiterhin kritisch (Stichworte Ferkelkastration, Rinderanbindehaltung, Katzenkastration), ist aber über Aussetzverbot sehr erfreut

OTS0056
17.03.2017 10:11
 

Tierschutzgesetz: Aussetzverbot für gezüchtete Wildtiere in Reichweite

VGT-Proteste nicht ohne Wirkung: neben dem Auswilderungsverbot könnte auch ein echtes Daueranbindehaltungsverbot von Milchkühen in einer Verordnung verankert werden

OTS0118
08.03.2017 11:26
 

VGT kritisiert Ergänzungen der FPÖ zu Bgld Jagdgesetz: Deckung für Gesetzesbrecher

FPÖ will das Dokumentieren von illegalen Treibjagden von öffentlicher Straße aus verbieten: „Stehen auf Seite der Jäger“ - offenbar gegen Tierschutz und die Tiere

OTS0180
07.03.2017 13:02
 

Donnerstag Gatterjagdverbot im Bgld Landtag, aber auch Betretungsverbot für Tierschützer

VGT kritisiert: Zusätzl. eingefügter Absatz soll TierschützerInnen das Filmen von Jagden auf öffentl. Straßen verbieten u. geplantes Fütterungsverbot wurde wieder gestrichen

OTS0052
06.03.2017 10:02
 

Zweiter Prozesstag: Darf man den VGT-Obmann einen Abschaum nennen?

Funktionär des nö Landesjagdverbands bezeichnet sich selbst als „Lurch“; Richter unterbricht Verfahren nach Einvernahme des VGT-Obmanns und legt Jäger vielfachen Widerruf nahe

OTS0018
05.03.2017 11:08
 

Wr. Landtag beschließt heute Verbot der Gatterjagd und des Abschusses von Zuchtfasanen

Wien wird damit das erste Bundesland, das die Jagd auf extra dafür gezüchtete Tiere vollständig verbietet – in Vorarlberg kommt ein ähnliches Verbot demnächst

OTS0018
03.03.2017 09:00
 

Nach Ministerrat VGT zu Tierschutzgesetz: Minimale Änderungen ändern nichts Essentielles

Eine überarbeitete Version des Tierschutzgesetzes wurde am Mittwoch veröffentlicht. Wenige Kleinigkeiten wurden geändert, die meisten Kritikpunkte blieben allerdings unberücksichtigt

OTS0133
02.03.2017 12:12
 
vorige Seite nächste Seite