Vienna City Marathon: Laufkultur auf Gold-Niveau

Attraktiveres und vielfältigeres Programm als je zuvor: Lob von IAAF-Präsident Sebastian Coe | IAAF Gold Label | Innovation „Easibib“ | Marathon & Meisterschaften

Wien (OTS) - Der Vienna City Marathon, Österreichs größte Active Lifestyle Veranstaltung, präsentiert sich mit einem attraktiveren und vielfältigerem Programm als je zuvor. Bei seiner 34. Auflage bringt der VCM technologische und sportliche Neuerungen ins Rennen. „Wir organisieren Laufkultur auf Gold-Niveau. Der Vienna City Marathon ist eine Veranstaltung, die in ihrer Dimension und Begeisterung in Österreich einzigartig ist“, sagt Veranstalter Wolfgang Konrad bei einem Mediengespräch im Erste Bank Campus in Wien.

Seine besondere Wertschätzung für die Veranstaltung, die als einer von nur zwölf Marathons in Europa das Gold Label des Leichtathletik-Weltverbandes führt, drückt in einem Schreiben IAAF Präsident Sebastian Coe aus:

„Die Organisatoren des Vienna City Marathon haben klar verstanden, dass es nicht ausreicht, einfach Eliterennen durchzuführen. Jedes Jahr haben sie erfolgreich neue Themen geschaffen, um die Geschichte des Marathons auf neue und aufregende Weise zu erzählen.“

Das „Theater der Emotionen“ erhält 2017 einen neuen Höhepunkt. Mit dem erstmals durchgeführten 10-Kilometer-Lauf und den österreichischen Meisterschaften entsteht gemeinsam mit den „Get active“ Nachwuchsläufen am Samstag, 22. April ein neuer Akt in der Veranstaltung. Technologisch begleitet wird der Samstag von der VCM-Innovation „easibib“. Diese smarte Startnummer verändert und vereinfacht den Anmeldevorgang. Zuerst kommt die Startnummer, dann die Anmeldung. „Easibib ist einfach, flexibel und die perfekte Motivation für jeden Läufer“, so VCM-Organisationsleiter Gerhard Wehr.

Marathonläufer Valentin Pfeil und Nachwuchs-Ass Lena Millonig, die an den 10-km-Meisterschaften teilnehmen wird, zeigten sich voll Vorfreude auf ihre Läufe. „Kein anderes Rennen motiviert mich so sehr, wie der Vienna City Marathon“, sagte Pfeil. ÖLV-Sportkoordinator Hannes Gruber betonte die hohe Attraktivität der 10-km-Meisterschaften im Rahmen des VCM für Athleten und Verband.

Ein Teil der gesellschaftlichen Dimension des Vienna City Marathon wurde mit der Ehrung der erfolgreichsten Charity-Läufer in den Blickpunkt gerückt. VCM-Teilnehmer haben im Vorjahr Spenden von 155.000 Euro für 15 verschiedene NGOs erlaufen – ohne Spendenautomatik, sondern aus Emotion und Überzeugung. Für 2017 ist „Run for Charity“ beim VCM bereits wieder mit großer Dynamik im Laufen.

Weitere aktuelle Infos zum Medientermin auf www.vienna-marathon.com

Rückfragen & Kontakt:

Vienna City Marathon
Mag. Andreas Maier
Unternehmenskommunikation&Sport
+43 650 350 14 88
andreas@vienna-marathon.com
vienna-marathon.com
Mag.(FH) Katharina Kula, Medienarbeit & Stories
+43 676 38 59 455
katharina@vienna-marathon.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VCM0001