„Arbeiten für Österreich“ (1) – Häupl: Plan A ist Leitlinie für sozialdemokratische Politik!

Wien (OTS/SK) - Am Montagabend eröffnete der Wiener SPÖ-Vorsitzende, Bürgermeister Michael Häupl die Veranstaltung „Arbeiten für Österreich" zum Plan A im Wiener Austria Center vor 1.000 Gästen. „Noch nicht lange ist es her, da hat es vielfach die Kritik gegeben, dass die Regierung nichts zusammenbringt und dass sie keinen Plan hat. Jetzt haben hat sie einen Plan, der ÖVP ist das wieder nicht genug. Aber das ist uns SozialdemokratInnen sozusagen ‚wurscht‘“, betonte Häupl. „Wir SozialdemokratInnen sind nicht in der Regierung, weil es dort so rasend angenehm ist, sondern, weil wir für die ÖsterreicherInnen zu arbeiten haben“, so Häupl. **** 

In der Diskussion zum Plan A habe es geheißen, dieser sei wirtschaftslastig. „Ich kann darin keine Kritik erkennen“, sagte Häupl. Genauso wenig bedürfe es des Hinweises von „konservativ-reaktionärer Seite“, wonach die Politik keine Arbeitsplätze schaffe. „Wir wissen selber: Die Politik schafft die Rahmenbedingungen für Wachstum und Beschäftigung – durch Stärkung der öffentlichen Nachfrage, durch gesetzliche und organisatorische Voraussetzungen.“ 

Der „köstlichste Vorwurf“ sei, dass der Plan A primär für die ArbeitnehmerInnen und die kleinen Leute gedacht sei: „Für die sind wir ja da, das sind jene, die Unterstützung, Hilfe und Zuwendung brauchen.“ 

Den Plan A durchziehe „von vorne bis hinten“ die Handschrift der Gerechtigkeit, unterstrich Häupl und hielt fest: „Daher unterstütze ich den Plan A von ganzem Herzen. Der Plan A ist die Leitlinie, wie sozialdemokratische Politik in einem Land wie Österreich gemacht werden muss.“ (Schluss) tr/bj

 

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0002