Wiener Linien schließen Fundamt

Zusammenlegung mit dem zentralen Fundamt der Stadt Wien angedacht

Wien (OTS) - Wie die bz-Wiener Bezirkszeitung in der Ausgabe vom 22./23. März berichtet, planen die Wiener Linien die Schließung des hauseigenen Fundbüros in Erdberg. 25 Mitarbeiter sind betroffen.

Das Fundbüro wickelt tagtäglich rund 200 Verlustgegenstände ab. In der Regel findet Verlorenes binnen 24 Stunden wieder zurück zu seinem Besitzer.
In Zukunft will man allerdings auf „Synergien mit dem zentralen Fundamt der MA 48 setzen“, heißt es seitens der Wiener Linien. Derzeit seien „Gespräche am Laufen“. Eine Schließung sei jedoch nicht vor der zweiten Jahreshälfte angedacht.

Die ausführliche Geschichte lesen Sie auf: www.meinbezirk.at/2054615

Die bz-Wiener Bezirkszeitung, eine Marke der RMA, erscheint wöchentlich mit 23 Bezirksausgaben.

RMA – Regionalmedien Austria AG:

Die RMA AG steht österreichweit für lokale Nachrichten aus den Regionen und vereint unter ihrem Dach insgesamt 129 Zeitungen der Marken bz-Wiener Bezirkszeitung, Bezirksblätter Burgenland, Niederösterreich, Salzburg und Tirol, meine WOCHE Kärnten und Steiermark, der Kooperationspartner Bezirksrundschau Oberösterreich und Regionalzeitungen Vorarlberg sowie acht Zeitungen der Kärntner Regionalmedien und den Grazer. Im digitalen Bereich bieten die Portale meinbezirk.at und grazer.at lokale und regionale Inhalte. Ergänzend dazu stellt die RMA mit der Mini Med Veranstaltungsreihe, dem Magazin Hausarzt und gesund.at umfangreiche Gesundheitsinformationen zur Verfügung.

Weiterführende Links:

bz-Wiener Bezirkszeitung: www.meinbezirk.at/wien
Facebook: www.facebook.com/wiener.bezirkszeitung
RMA – Regionalmedien Austria AG: www.regionalmedien.at

Rückfragen & Kontakt:

bz-Wiener Bezirkszeitung
Andreas Edler
Chef vom Dienst
+43/664/80 666 5615
a.edler@bezirkszeitung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | REG0001