ORF III am Dienstag: Mode und Mysterien in „Was schätzen Sie …?“ und „Mythos Geschichte“

Außerdem: Beststeller-Autor Erich von Däniken in „Kultur Heute“

Wien (OTS) - Bevor sich ORF III Kultur und Information am Dienstag, dem 21. März 2017, der heimischen Mode, mystischen Plätzen und einer Krimigeschichte widmet, begrüßt Moderator Peter Fässlacher in „Kultur Heute“ (19.50 Uhr) den Schweizer Erfolgsautor Erich von Däniken, der Ende März mit zwei Vorträgen über seine gewagten Thesen zur Rückkehr der Außerirdischen im Wien gastiert.

Im Hauptabend dreht sich in der aktuellen Ausgabe der Kunst- und Antiquitätenreihe „Was schätzen Sie …?“ (20.15 Uhr) alles rund um Mode und Design. Moderator Karl Hohenlohe reist in den geschichtsträchtigen Kurort Reichenau, wo schon Kronprinzen und Künstler um die Jahrhundertwende ihre Sommerfrische verbrachten. Des Weiteren unternimmt die Sendung im dritten Wiener Gemeindebezirk eine Expedition durch sämtliche Modeströmungen des 20. Jahrhunderts. Neben historischen Reisekoffern, filmreifen Kostümroben und mysteriösen Garderobenständern erregt auch der neue „Was schätzen Sie …?“-Vintagebus die Aufmerksamkeit der Expertinnen und Experten des Dorotheums.

Modisch geht es anschließend mit „Unsere Kleidung“ (21.05 Uhr), dem letzten Teil des neuen „Mythos Geschichte“-Dreiteilers „Österreich Damals“, weiter. Die Zeitreise führt vom Stöckelschuh, der einst den feinen Herren vorbehalten war, bis zu unpraktischen und umständlichen Kleidungsstücken für Damen, wie dem Korsett oder der Krinoline. Mit der Dokumentation „Wien: Geheimnisvolle Stadt“ (21.55 Uhr) begibt sich ORF III auf die Suche nach mystischen Plätzen, die für viele Wiener/innen eine bestimmte Ausstrahlung haben. Gewisse Orte wie der Albertina-Platz mit dem Café Mozart, das Riesenrad und natürlich die Kanalisation werden darüber hinaus für immer mit dem berühmten Film „Der Dritte Mann“ verbunden bleiben. Um eine historische Kriminalgeschichte geht es abschließend in der Produktion „Im Auftrag seiner Majestät – Ein barocker Bücherkrimi“ (22.45 Uhr). Im Jahr 1665 verließen Schiffsladungen wertvoller illuminierter Handschriften Schloss Ambras, um über die Donau nach Wien gefahren zu werden. Doch ein Teil der Bücher verschwand und Schiffe versanken. Schauspieler Martin Brambach führt durch die Dokumentation und lüftet so manches Geheimnis der modernen Bücherforschung.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007