QUESTER 2017: Standortausbau und gesundes Wohnen

Das Geschäft hat bereits im letzten Quartal des Vorjahres massiv angezogen. Natürlich hat uns das kalte Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht, aber wir gehen davon aus, dass trotzdem mit März kumuliert schon die Leistung des Vorjahres überschritten wird.
QUESTER Geschäftsführer Mag. René Rieder

Wien (OTS) - BauProfi QUESTER baut 2017 sein Filialnetz aus und wird mit einem breiteren Sortiment neue Zielgruppen ansprechen. Um auch die privaten Bauherren noch besser zu erreichen, setzt der BauProfi verstärkt auf gesundes Wohnen und ökologisch sinnvolle Produkte.

Die Konjunktureinschätzungen der österreichischen Bauunternehmen setzten laut dem Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung im Februar 2017 ihren Höhenflug mit 22,8 Indexpunkten gegenüber Jänner fort. Lediglich die schwierigen Witterungsverhältnisse dürften eine aufschiebende Wirkung haben.

Diese Entwicklung bestätigt QUESTER Geschäftsführer Mag. René Rieder: „Das Geschäft hat bereits im letzten Quartal des Vorjahres massiv angezogen. Natürlich hat uns das kalte Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht, aber wir gehen davon aus, dass trotzdem mit März kumuliert schon die Leistung des Vorjahres überschritten wird.“

Auch für das Gesamtjahr 2017 erwartet Rieder diese positive Entwicklung. Diese basiert seiner Meinung nach auf der steigenden Anzahl an Baubewilligungen und auf der notwendigen Nachverdichtung beim Wohnbau.
Allerdings wird es 2017 für die Baubranche spannend, ob und wie man tatsächliche Anreize für ein verstärktes Investitions- und Sanierungsvolumen schafft. Mit der Investitionszuwachsprämie von 87,5 Millionen Euro hat man schon ein wichtiges Zeichen gesetzt, beim verlängerten Handwerkerbonus stehen für 2017 weitere 20 Millionen Euro zur Förderung bereit. Rieder hofft, dass die nunmehrige Ankündigung, den Handwerkerbonus mit Mitte des Jahres auslaufen zu lassen, nochmals überdacht wird, da er eine Win-Win-Situation für Konsumenten, Handwerker und Staat darstellt. QUESTER reagiert auf den positiven Trend in der Branche mit zahlreichen Maßnahmen.

Die vollständige Version finden Sie im Presseportal unter:

http://presse.senft-partner.at/News.aspx?menueid=1647

Weitere Bilder unter: http://www.apa-fotoservice.at/galerie/8911

Rückfragen & Kontakt:

senft & partner, Eva Fesel
Tel. 01/219 85 42-33
e.fesel@senft-partner.at
www.senft-partner.at

Quester Baustoffhandel GmbH, Ursula Ottawa
Tel.: 050 16167 1025
u.ottawa@quester.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SFT0001