FPÖ-Mölzer: Bildungsministerin muss ihre Rolle bei aws-Förderungsvergaben aufklären

Freiheitliche kündigen Kontrolle der Fördermittelvergaben im Bildungsministerium an

Wien (OTS) - „Bildungsministerin Hammerschmid ist einmal mehr aufgerufen, eine Stellungnahme zu den Vorwürfen der Untreue bei Fördervergaben während ihrer Tätigkeit als Gesamtprokuristin der staatlichen Förderbank aws (Austria Wirtschaftsservice) abzugeben“, verlangte heute neuerlich FPÖ-Bildungssprecher NAbg. Wendelin Mölzer. Die Freiheitlichen werden weiter jegliche Maßnahme unterstützen, die zur Aufklärung dieser Causa beiträgt, so Mölzer weiter. „Im Zusammenhang mit den Vorwürfen gegen Hammerschmid wird seitens der Freiheitlichen künftig die Vergabe von Fördermitteln durch das Bildungsministerium genau unter die Lupe genommen“, kündigte Mölzer an.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001