HOBAS Rohre für Wasserkraftwerk in Kärnten

Wietersdorfer Tochterunternehmen startet mit prominentem Auftrag ins neue Geschäftsjahr

Klagenfurt/Spittal an der Drau (OTS) - Der Kärntner Rohrhersteller HOBAS konnte zu Jahresbeginn im Segment Wasserkraft einen prominenten Auftrag in der Region gewinnen: Bei der Erneuerung des ursprünglich 1946 erbauten Wasserkraftwerks von Hasslacher Norica Timber in Spittal an der Drau werden in Kürze HOBAS Hochleistungs-Kunststoffrohre verlegt. Zwei bestehende Gefällestufen werden in einem neuen, modernen Wasserkraftwerk zusammengeführt. Auf einer Strecke von rund 700 Metern werden dabei HOBAS Rohre mit einem Durchmesser von stolzen drei Metern die alten Leitungen des bestehenden Kraftwerks an der Lieser ersetzen. Bereits zu Sommerbeginn soll die neue Rohrleitung im Einsatz sein.

Wasserkraft und grüne Energie sind nicht nur in Österreich ein wichtiges Thema und Geschäftsfeld für HOBAS. „Wir exportieren unser Know-how und unsere Rohre zu beeindruckenden Projekten in teils sehr entfernte Länder – von Chile bis Uganda und Sri Lanka. Wenn wir unsere Produkte bei einem heimischen Kraftwerk einsetzen können, freut uns dies natürlich besonders“, erklärt HOBAS Geschäftsführer Claus Brun.

Kostenminimierung und Effizienzsteigerung
Die Flexibilität der HOBAS Rohre durch das bewährte Schrägschnittsystem ermöglicht eine optimal angepasste Verlegung. Das reduziert Baukosten und steigert zudem die Effizienz des gesamten Kraftwerks. „Wasserkraft – und die damit verbundene umweltfreundliche Produktion von Energie – liegt unserem Unternehmen schon seit der Gründung 1901 sehr am Herzen. Mit dem Know-how von HOBAS als erfahrener Spezialist der Rohrbranche aus der Region, wird unser Kraftwerk künftig besonders effizient grüne Energie erzeugen“, freut sich auch Dipl. Ing. Herbert Kulterer, Senior-Chef und Aufsichtsrat der Hasslacher Holding GmbH, über die Zusammenarbeit mit dem Wietersdorfer Tochterunternehmen.

Über die HOBAS Gruppe
HOBAS ist ein Tochterunternehmen der WIG Wietersdorfer Holding GmbH, einem Mischkonzern der Baustoff- und Rohrbranche, mit Hauptsitz in Klagenfurt (Österreich). HOBAS steht für Kompetenz bei Hochleistungs-Kunststoffrohrsystemen, die in Europa und den USA hergestellt und weltweit vertrieben werden. Die Produkte von HOBAS kommen in den Bereichen Trinkwasser, Abwasser, Be- und Entwässerung, Wasserkraft sowie in diversen anderen Industrien erfolgreich zum Einsatz.

Über die WIG Wietersdorfer Holding GmbH
Die WIG Wietersdorfer Holding GmbH mit Hauptsitz in Klagenfurt (Österreich), ist ein Mischkonzern der Baustoff- und Rohrbranche. Zu den Geschäftsfeldern des Unternehmens zählen Zement & Beton, Kalk, Baustoffe, HOBAS und POLOPLAST. Mit insgesamt 76 Niederlassungen in 38 Ländern ist die WIG Wietersdorfer Holding GmbH mit ihren Marken w&p, Baumit, Salonit, KEMA, HOBAS, POLOPLAST national und international stark vertreten. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen im In- und Ausland mehr als 2.800 MitarbeiterInnen, ist an 28 Produktionsstandorten aktiv und erwirtschaftete im Jahr 2015 einen Umsatz von 541,6 Mio. EUR. Das Unternehmen ist seit seiner Gründung im Jahr 1893 von Philipp und Gottlieb Knoch zu hundert Prozent in Familienbesitz.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Nicola Treitl
Unique Public Relations GmbH
Schönbrunner Straße 297, Stiege 1, 3.Stock
1120 Wien
+43 1 877 55 43 53
nicola.treitl@unique-relations.at
www.unique-relations.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WIH0001