Industrie zu TFZ-Grundsteinlegung: Wichtiger Impuls für Forschungsstandort

IV-NÖ-Präsident Salzer: Aufwertung des Standortes Seibersdorf ist Investition in Forschung, Entwicklung und Beschäftigung – IV-Vize-GS Koren: AIT zu Spitzenforschungsinstitut entwickelt

Wien (OTS) - „Forschung und Innovation sind wesentliche Triebfedern für den wirtschaftlichen Erfolg und eine positive Beschäftigungswirkung unseres Landes. Die Aufwertung des Technologiestandortes Seibersdorf ist ein wichtiger Impuls für das Innovationsland Niederösterreich und gleichzeitig eine wertvolle Investition in Forschung und Entwicklung für den Wirtschaftsstandort Österreich“, betonte der Präsident der Industriellenvereinigung Niederösterreich, Thomas Salzer, heute, Freitag, anlässlich der Grundsteinlegung des TFZ - Technologie- und Forschungszentrum Seibersdorf. Besonders erfreulich sei in diesem Zusammenhang, dass durch den Ausbau zusätzliche Arbeitsplätze im Forschungsbereich entstehen. Zudem hob Salzer die Rolle der Betriebe für den Forschungsstandort NÖ hervor: „Niederösterreichs Unternehmen sind der Forschungsmotor des Landes. Zwei Drittel der Investitionen für Forschung und Entwicklung werden von den Unternehmen aufgebracht.“

„Die Etablierung des Austrian Institute of Technology (AIT) als Spitzenforschungsinstitut war der heimischen Industrie von jeher ein Anliegen – denn wir müssen als exportorientiertes Industrieland auf Innovation setzen. Nur so können Österreichs Unternehmen im ständig intensiver werdenden internationalen Wettbewerb, der zunehmend vom Megatrend Digitalisierung geprägt ist, weiterhin erfolgreich sein“, erklärte der Vize-Generalsekretär der Industriellenvereinigung (IV), Mag. Peter Koren. Die IV ist über den Verein zur Förderung von Forschung und Innovation (VFFI) einer der Eigentümervertreter des AIT. Das AIT habe es in den vergangenen Jahren exzellent verstanden, sich zunehmend internationaler aufzustellen: „Das Institut hat sich in den vergangenen Jahren im Forschungsbereich durch konsequente Arbeit ein beeindruckendes Standing erarbeitet und wird als renommierte Forschungseinrichtung respektiert. Der heute erfolgte Startschuss zum Ausbau des TFZ markiert einen weiteren positiven Schritt der erfreulichen Entwicklung“, so Koren abschließend.

Weitere Informationen: www.iv-net.at/medien

Rückfragen & Kontakt:

IV-Newsroom
+43 (1) 711 35-2306
newsroom@iv-net.at
www.iv-net.at/medien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0001