NEOS Wien/Meinl-Reisinger ad Wehsely-Rücktritt: Chance für einen Neustart im Gesundheitsbereich

Beate Meinl-Reisinger: „Der Rücktritt von Stadträtin Wehsely birgt die Chance, den brach liegenden Gesundheitsbereich endlich neu aufzustellen.“

Wien (OTS) - Stadträtin Sonja Wehsely hat heute bekannt gegeben, dass sie von ihrem Amt zurück tritt. „NEOS Wien dankt der Stadträtin für ihr grundsätzliches Bemühen“, betont NEOS Wien Klubobfrau Beate Meinl-Reisinger auf die Ankündigung der Gesundheitsstadträtin. „Der Rücktritt ist jetzt eine Chance für einen Neustart bei den vielen Baustellen im Gesundheits- und Sozialbereich dieser Stadt. Es braucht jetzt Mut und Visionen, um die Versäumnisse der letzten Jahre klar anzusprechen und sie dann zu beseitigen.“

Meinl-Reisinger erinnert an die Forderungen von NEOS Wien im Gesundheitsbereich: „Was es jetzt braucht ist Klarheit im Chaos. Eine gründliche Evaluierung der aktuellen Situation und des Spitalskonzepts 2030 ist dringend notwendig. Das momentane Chaos rund um Gangbetten und überfordertes Personal zeigt, dass es hier massiven Reformbedarf gibt“, so Meinl-Reisinger weiter. „Und schlussendlich gehört die Steuergeldvernichtung rund um das Krankenhaus Nord lückenlos aufgeklärt. Es gibt viel zu tun für die Nachfolge der Gesundheitsstadträtin!“

Rückfragen & Kontakt:

NEOS Wien Rathausklub
Pressesprecher
+43 664 8491543
Gregor.Plieschnig@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0002