Stronach/Lugar: Kritik am „unethischen“ Wehsely-Abgang zu Siemens

Wien (OTS) - „Der Abgang der Wiener Gesundheitsstadträtin zur Siemens-Gesundheitssparte hat einen schalen Beigeschmack und ist als unethisch zu bezeichnen“, erklärt Team Stronach Klubobmann Robert Lugar. Schließlich gebe es ein massives Naheverhältnis zwischen Siemens-Healthcare und der Verwaltung der Wiener Spitäler. „Hier brauchen wir nicht die Frage zu stellen, ob Wehsely den Job aus Dankbarkeit bekommen hat oder, weil man hofft, mit der Stadt Wien gute Geschäfte machen zu können. Vom ethischen Standpunkt ist der Jobwechsel fragwürdig und muss künftig bei derart engen Naheverhältnissen verboten sein“, verlangt Lugar.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0001