Blümel: Gangbetten Synonym für Versagen der rot-grünen Gesundheitspolitik

Stadtrechnungshof soll Gangbetten-Situation in KAV-Spitälern sowie das Belagsmanagement Prüfung unterziehen – Gangbetten-Situation in KAV-Spitälern untragbar und unwürdig

Wien (OTS) - „Gangbetten stehen mittlerweile als Synonym für das Versagen der rot-grünen Gesundheitspolitik in dieser Stadt. Sie sind in Grippezeiten nicht die Ausnahme, sondern das ganze Jahr über die Regel. Allerdings sind Gangbetten keine schicksalhafte Fügung, sondern eine Frage der Organisation und des professionellen Managements“, erklärte heute der Landesparteiobmann der ÖVP Wien, Stadtrat Gernot Blümel. Rot-Grün schließe laufend Stationen, was zu der absurden Situation führe, dass Zimmerbetten frei bleiben und Gangbetten aufgestellt werden müssen. „Das ist untragbar und unwürdig“, so Blümel. Deshalb habe die ÖVP Wien ein Ersuchen an den Stadtrechnungshof gestellt, die Situation betreffend Gangbetten in allen Spitälern des KAV sowie das Belagsmanagement einer Prüfung zu unterziehen. Schließlich habe bereits vor zehn Jahren das damalige Kontrollamt das Managementversagen beim Belagsmanagement des KAV deutlich aufgezeigt. „Die heutige Realität in den Spitälern ist mehr als ernüchternd und muss einer erneuten Prüfung unterzogen werden“, so Blümel.

„Das Phänomen Gangbetten zeigt einmal mehr, dass das Wiener Gesundheitssystem krank ist. Die Liste der Versäumnisse und des Missmanagements von Gesundheitsstadträtin Wehsely ist lange“, so Blümel. Jahrzehntelang wurden dringende Reformen auf die lange Bank geschoben und notwendige Veränderungen blockiert. „Die Stadträtin ist deshalb aufgefordert, den 8-Punkte-Forderungskatalog für ein gesundes Gesundheitssystem der ÖVP Wien endlich abzuarbeiten“, so Blümel, der darauf verweist, dass dieser Forderungskatalog auch online unter www.gesundheitssystem-reanimieren-jetzt.at unterstützt werden kann. Darin enthalten ist unter anderem die Forderung nach mehr Kassenärzten für Wien und damit mehr Angebot für die Patienten. Aber auch das Wahlarzt-System gehöre gestärkt, inklusive einer vollen Refundierung der Kassentarife. Weiters enthalten ist die rasche Etablierung Zentraler Notaufnahmen sowie Primärversorgungszentren in Wien, damit völlig überfüllte Ambulanzen endlich der Vergangenheit angehören.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 912
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001