Pensionistenverbands-Wohlmuth: Pensionisten-Hunderter gut angekommen und gut angenommen

Durchwegs positive Reaktionen. Kritik an hohen Preisen und Anpassungsberechnung sowie "abgehobene Aussagen"

Wien (OTS) - Durchwegs positive Reaktionen wurden im Pensionistenverband Österreichs (PVÖ) auf den Pensionisten-Hunderter registriert. PVÖ-Generalsekretär Andreas Wohlmuth berichtete heute davon, „dass der Pensionisten-Hunderter gut angekommen und gut angenommen wurde“. Wohlmuth: „Positiv angemerkt wurden die rasche und unbürokratische Überweisung und vor allem, dass der zusätzliche Hunderter ein echter Netto-Hunderter ist. Viele Pensionisten dachten nämlich, dass auch der Pensionisten-Hunderter der Steuer unterliegt. Der Pensionistenverband hat aber immer darauf geachtet, dass der Pensionisten-Hunderter Steuer-frei und Sozialversicherungs-frei zur Auszahlung kommt. Kritische Stimmen gab es auch, sie betrafen jedoch die Preissteigerungen bei Produkten des täglichen Gebrauchs wie zum Beispiel Milchprodukte und die Berechnungsart der jährlichen Pensionsanpassung. Und Empörung herrschte über so manch abgehobene Aussage über den Pensionisten-Hunderter von Personen, die es sich nicht vorstellen können, dass man mit 800 oder 900 Euro Pension leben muss“, berichtet der PVÖ-Generalsekretär.

Für "Deckel" „Ja natürlich, wir im Pensionistenverband waren auch dafür, dass der Pensionisten-Hunderter gedeckelt, also nur bis zu einer gewissen Pensionshöhe gewährt werden sollte. Leider ist es dazu nicht gekommen", erklärte Wohlmuth abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pensionistenverband Österreichs
Andreas Wohlmuth
Generalsekretär
0664 48 36 138

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PVO0001