Mit Ana Milva Gomes, Riem Higazi und Martin Leutgeb sind die „Dancing Stars“ komplett

Karina Sarkissova und Dirk Heidemann neu in der internationalen Jury

Wien (OTS) - Musicalstar, FM4-Moderatorin und Schauspieler komplettieren die „Dancing Stars“-Riege. Ana Milva Gomes, Riem Higazi und Martin Leutgeb schwingen ab März 2017 das Tanzbein auf dem ORF-Parkett. Die Tanzleistungen der „Dancing Stars“ wird 2017 ein internationales Expertenteam bewerten: Neu in der Jury sind die aus Russland stammende Ballerina Karina Sarkissova und der aus Deutschland kommende Tanzsporttrainer Dirk Heidemann. Auch 2017 wieder mit dabei sind die Schweizerin Nicole Burns-Hansen und Balázs Ekker aus Ungarn.

„Dancing Stars“-Promiriege ist komplett

Neben Ana Milva Gomes, Riem Higazi und Martin Leutgeb tanzen ab März 2017 Moderator und Musiker Martin Ferdiny, Sänger und Musiker Norbert Schneider, Fußballlegende Walter „Schoko“ Schachner, Wettermoderatorin Eser Ari-Akbaba, Kabarettistin und Schauspielerin Monica Weinzettl, Schauspieler und Produzent Otto Retzer sowie Ski-Ass Nicole Hosp.

Ana Milva Gomes brillierte unter anderem in „Mamma mia!“ und „Mozart!“ im Raimundtheater: „Ich war sehr überrascht als ich gefragt wurde. Ich habe letztes Jahr einmal im Orchester mitgesungen und da habe ich zum ersten Mal sehr nah sehen können wie das so abläuft und wie die Atmosphäre bei ‚Dancing Stars‘ ist. Damals dachte ich mir, dass es schon cool wäre, wenn ich irgendwann mal mitmache.“ Und weiter: „Ich habe eine Tanzausbildung – aber diese Standard- und Lateintänze, das ist von der Körpersprache und der Körperhaltung etwas ganz anderes. Da muss ich noch viel lernen.“

Riem Higazi moderiert auf FM4 die Sendungen „Update“ und „Reality Check“: „Das ist eine große Herausforderung für mich. Ich erzähle gerne Geschichten im Radio, aber ich bin sehr scheu und lasse mich nicht gerne fotografieren. Es ist aber wichtig für mich, mich meinen Ängsten zu stellen. Und so habe ich mir gedacht ‚Yeah man, I’m gonna do it, I’m gonna Cha-Cha-Cha for the Nation‘“. Und übers Tanzen weiter: „Es hat Zeiten gegeben, wo ich in einer Disco vielleicht zehn Stunden durchgetanzt habe, aber das waren die 90er. Und jetzt tanze ich auf den Hochzeiten von meinen Cousins und Cousinen in Kairo, aber vielleicht fünf Minuten, dann muss ich mich wieder hinsetzen.“

„CopStories“-Schauspieler Martin Leutgeb war zuletzt auch im „Landkrimi Tirol“ zu sehen: „Ich selbst habe letztes Jahr die ‚Dancing Stars‘-Staffel ein bisschen mehr verfolgt, weil Georgij mir sehr gut gefallen hat. Er war trotz seines Gewichts so leichtfüßig.“ Und über seine Tanzerfahrung weiter: „Ich habe keine Tanzschule besucht, ich habe am Land gewohnt, und da war der einzige Ball, wo man keine Scheu hatte zu tanzen, der Faschingsball. Dort habe ich ein paar Grundschritte gelernt. Ich tanze gerne und manche behaupten, ich kann auch führen. Ich habe halt immer die gleichen Schritte, und da ich die Damen immer wechsle, sind die dann begeistert. Ich habe den Ehrgeiz dazu, aber ob ich die Begabung dazu habe, weiß ich nicht.“

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001