ARBÖ: Ferienende und Ski-Veranstaltungen sorgen für kilometerlange Staus zum langen Wochenende!

Der Jänner hat neben einigen sportlichen Höhepunkten auch das Ende der Weihnachtsferien zu bieten. Staus erscheinen am langen Wochenende unvermeidlich.

Wien (OTS) - Den Anfang macht die Vier-Schanzen-Tournee, die bereits am Mittwoch startet. Am 4. Jänner können die Skiprung-Stars des ÖSV, wie Michael Hayböck und Stefan Kraft, am „Zitterbalken“ die Aussicht auf ein vollgefülltes Bergisel-Stadion und den Friedhof Wilten in Innsbruck „genießen“.

Der Zuschauerandrang wird nicht nur die Sperre der Brennerstraße (B182) zwischen der Autobahnausfahrt Innsbruck/Süd und der Leopoldstraße in der Zeit von 9 bis 17 Uhr, sondern auch einige Staupunkte mit sich bringen. "Vor allem auf den Ausfahrten im Stadtgebiet von Innsbruck auf der Inntalautobahn (A12), der Brennerstraße (B182) und rund um den Berg-Isel wird einiges an Geduld gefragt sein", weiß Jürgen Fraberger vom ARBÖ Informationsdienst. "Besucher, die Staus bei der An- und Abreise vermeiden wollen, sollten möglichst auf die öffentlichen Verkehrsmittel umsteigen. Die Straßenbahnlinie 1 hält in der Nähe des Bergisel-Stadions."

 

Am Freitag, dem Heiligen-Drei-Könige-Tag, steht erneut ganz im Zeichen der Vierschanzentournee, dieses Mal auf der Paul-Außerleitner-Schanze in Bischofshofen. Zuschauer, die mit dem eigenen Fahrzeug anreisen, müssen vor allem auf der Pinzgauerstraße (B311), im Gemeindegebiet von Bischofshofen, sowie vor der Autobahnausfahrt Bischofshofen auf der Tauernautobahn (A10) mit Staus und erheblichen Verzögerungen rechnen. Wer öffentlich anreisen will, kann dies mit der ÖBB tun.

 

Das Ende der Weihnachtsferien in Österreich,  9 deutschen Bundesländern und in den Niederlanden am Montag, dem 09. Jänner,  wird am ersten Jänner-Wochenende des Jahres 2017 vor allem am Samstag für Staus auf den Transitrouten im Westen und ab Sonntagnachmittag im Osten des Landes sorgen. Die polizeilichen Kontrollen an den Autobahngrenzen zu Deutschland werden das Ihrige zu Verzögerungen beitragen.


Die Verkehrsexperten des ARBÖ-Informationsdienstes haben die wahrscheinlichsten Staupunkte zusammengefasst:

 

  • Arlbergschnellstraße (S16), beide Richtungen, vor den Tunnelportalen zwischen Bludenz und Landeck
  • Brennerautobahn (A13), Richtung Innsbruck, vor der Mautstelle Schönberg
  • Fernpaß Straße (B179), Richtung Norden, vor dem Lermoosertunnel und dem Grenztunnel Vils/Füssen
  • Inntalautobahn (A12), Richtung Deutschland, vor der Grenze Kufstein/Kiefersfelden
  • und vor der Auffahrt Wiesing,  sowie im Großraum Kufstein
  • Ostautobahn (A4), Richtung Wien, ab Fischamend
  • Südautobahn (A2), Richtung Wien, ab Knoten Guntramsdorf
  • Tauernautobahn (A10), Richtung Salzburg, zwischen Bischofshofen und dem Knoten Salzburg
  • Westautobahn (A1), Richtung Deutschland, vor der Grenze Walserberg
  • Westautobahn (A1), Richtung Wien, ab dem Knoten Steinhäusl

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessenvertretung, Kommunikation & Medien
Informationsdienst
Tel.: 0043(0)50 123 123
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001