Bis zu 1,163 Millionen für Gustavo Dudamels „Neujahrskonzert“-Premiere mit den Wiener Philharmonikern

1,03 Millionen sahen ORF-Film „Der Rhythmus von Wien“ in der Pause

Wien (OTS) - Als traditioneller TV-Fixpunkt erwies sich das „Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker“ auch gestern, am 1. Jänner 2017 – und begeisterte wieder ein Millionenpublikum. Die 59. ORF-Live-Übertragung des weltweit meistübertragenen Klassikereignisses – erstmals geleitet vom Venezolaner Gustavo Dudamel als dessen bisher jüngster Dirigent – erreichte in ORF 2 bis zu 1,163 Millionen Zuseherinnen und Zuseher (Spitzenwert des zweiten Teils). Im Schnitt sahen den zweiten Konzertteil 1,119 Millionen Klassikinteressierte, der Marktanteil lag bei 56 Prozent. Damit ist das heurige Neujahrskonzert das reichweitenstärkste seit 2014.

Den diesmal von Robert Neumüller gestalteten ORF-Film zur Konzertpause, der sich auf musikalische Spurensuche nach dem „Rhythmus von Wien“, dem Dreivierteltakt, begab, sahen durchschnittlich 1,028 Millionen bei einem Marktanteil von 59 Prozent.

Bis zu 1,022 Millionen bzw. durchschnittlich 876.000 bei 57 Prozent Marktanteil sahen den ersten Teil des Konzerts. Das gesamte Neujahrskonzert 2017 verfolgten im Schnitt 1,052 Millionen bei einem Marktanteil von 56 Prozent.

Weitere Dakapo-Termine

Wer die Live-Übertragung in ORF 2 bzw. das Hauptabenddakapo in ORF III verpasst hat, hat noch zweimal Gelegenheit, das „Konzert der Konzerte“ zu sehen: In der Feiertags-„matinee“ am Dreikönigstag, Freitag, dem 6. Jänner, um 10.00 Uhr – eingeleitet vom ORF-Film zur Konzertpause „Der Rhythmus von Wien“ um 9.05 Uhr und der Dokumentation „Hinter den Kulissen des Neujahrskonzerts“ um 9.30 Uhr. 3sat sendet das Neujahrskonzert 2017 am Samstag, dem 7. Jänner, um 20.15 Uhr. Außerdem bietet die ORF-TVthek das Neujahrskonzert nach der TV-Ausstrahlung österreichweit sieben Tage als Video-on-Demand auf http://TVthek.ORF.at.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003