Hofer vs. VdB: Stenzels Diffamierungspolitik verurteilen!

„Wir im Ersten“ stellt Resolutionsantrag in der Bezirksvertretung Innere Stadt

Wien (OTS) - Die Liste unabhängiger Bürger „Wir im Ersten“ stellt in der Bezirksvertretung 1010 Wien den Antrag, eine Resolution zu beschließen, mit der Ursula Stenzel, ehemalige VP-Bezirksvorsteherin des ersten Bezirk und nun nicht-amtsführende Stadträtin, wegen ihrer Unterstellung, der Vater von Van der Bellen habe ein Naheverhältnis zu den Nazis gehabt, verurteilt werden soll.

„Gerade“, so Karl Newole, Klubvorsitzender von „Wir im Ersten“, „weil es ein typisches Merkmal von autoritären und totalitären Systemen und gegenwärtig zunehmend von Nationalpopulisten ist, auch mit persönlichen Diffamierungen und dem Streuen von denunzierenden Gerüchten zu arbeiten, ist es sich die Bezirksvertretung des ersten Bezirk schuldig, in diesem Zusammenhang klare Worte zu finden. Solchen Verhaltensweisen ist überall und sofort entgegenzutreten. Wir wollen sachliche Diskussionen und den Austausch von Argumenten in zivilisierter Form und nicht diesen abzulehnenden Politikstil der Hofer-Unterstützerin Ursula Stenzel. Nicht zuletzt sind solche und ähnliche Äußerungen mit ein Grund, warum viele Menschen nicht mehr bereit sind, sich aktiv in politische Gestaltungsprozesse einzubringen.“

Rückfragen & Kontakt:

„Wir im Ersten“/Karl Newole und Lukas Schullin/Tel 01-5355154

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007