Arbeitslosenzahlen: Muchitsch - Kurs für Investitionen und Qualifizierung fortsetzen

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Sozialsprecher Josef Muchitsch sieht in den heute veröffentlichten Arbeitsmarktzahlen, die erstmals seit 2011 einen Rückgang der Arbeitslosigkeit zeigen, eine „Stabilisierung der Entwicklung am Arbeitsmarkt“. Freilich seien die Arbeitslosenzahlen – bei Rekordbeschäftigung – weiterhin zu hoch. „Deshalb müssen wir unseren Kurs – mehr öffentliche Investitionen und arbeitsmarktpolitische Maßnahmen – fortsetzen“, sagt Muchitsch und verweist auf den jüngsten Beschluss des Budgets für 2017, das eine Ausweitung öffentlicher Investitionen enthält. „Unser Ziel ist:
Wachstum ankurbeln und damit Arbeitsplätze sichern und schaffen!“ ****

Muchitsch erinnert an die Maßnahmen für den Arbeitsmarkt, die letzte Woche im Nationalrat mit dem Budgetbeschluss fixiert wurden: So werden 1,6 Mrd. Euro der Beschäftigungsförderung gewidmet und damit u.a. die Ausbildungspflicht bis 18, die Ausbildungsgarantie bis 25, die Fachkräftestipendien und die FacharbeiterInnen-Intensivausbildung sichergestellt. Zudem übersteigen die Investitionen erstmals die 5-Milliarden-Euro-Grenze; Österreich investiert in seine Schienen und Straßen, Schulen und Breitband-Internet. „Mit diesen Maßnahmen haben wir die Chance, die Rekordbeschäftigung, die wir 2016 hatten, im nächsten Jahr nochmal zu toppen. Jetzt gilt es, die Anstrengungen zu verstärken, damit wir auch bei den Arbeitslosenzahlen runterkommen.“ (Schluss) up/ah

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0005