Korosec: Mehr Konzentration auf Arbeitslose 50plus!

Besser werdende Arbeitsmarktdaten schlagen noch nicht bis Generation 50plus durch

Wien (OTS) - Zu den heute veröffentlichten Arbeitsmarktzahlen hält Ingrid Korosec, Präsidentin des Österreichischen Seniorenbundes, fest:

„Trotz sinkender Arbeitslosigkeit bleibt die Generation 50plus das Sorgenkind innerhalb der österreichischen Bevölkerung. Vor allem ältere Arbeitnehmer profitieren noch nicht vom eigentlich erfreulichen Sinken der Arbeitslosenzahlen“, erklärte Korosec. Die Zunahme der Arbeitslosigkeit bei den 50plus von 5,9 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraumes des Vorjahres bezeichnete sie als „besorgniserregend“.
„Die Anstrengungen der Bundesregierung im Kampf gegen die Arbeitslosigkeit müssen daher mit aller Vehemenz fortgeführt werden. Es wäre der falsche Weg, jetzt die Hände in den Schoß zu legen. Auch das AMS ist aufgerufen, seine Kurse verstärkt auf die 50plus zu konzentrieren“, forderte die Präsidentin des Österreichischen Seniorenbundes.
Erfreut zeigte sich Korosec über den vergleichsweise hohen Rückgang der Jugendarbeitslosigkeit um beeindruckende 8,9 Prozent: „Hier hat einmal die Jugend Vorbildwirkung gegenüber den Älteren“, so Korosec.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Wolfgang Müller, MA, MSc
Referent für Presse und Kommunikation
Tel.: (+43)01-40126-430
(+43)0660 6500690
wmueller@seniorenbund.at
www.seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001