ORF III am Freitag: „Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott“ und „Die Werkstürmer“ in „Der Österreichische Film“

Wien (OTS) - ORF III Kultur und Information zeigt am Freitag, dem 2. Dezember 2016, in „Der Österreichische Film“ zwei preisgekrönte Kinokomödien. In „Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott“ (20.15 Uhr) sorgen die gleichnamige Charakterdarstellerin als „geliehene“ Oma, ein „Bettelstudent“ und ein übermütiger Freund für unterhaltsame Turbulenzen. Gefolgt von „Die Werkstürmer” (22.10 Uhr), wo mit großem Witz, viel Gespür und noch mehr Tempo berufliche und amouröse Turbulenzen rund um den steirischen Erzberg arrangiert sind.

Andreas Prochaskas Kinoerfolg „Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott“ (20.15 Uhr) eröffnet den rot-weiß-roten Filmabend in ORF III. Student Horst (Andreas Kiendl) ist nach dem Tod seiner Eltern bei seiner Großmutter aufgewachsen. Nach deren Tod bezieht er illegal ihre Pension weiter und finanziert sich damit ein lockeres Leben. Das war bis zu dem Tag kein Problem, als sich ein Lokalpolitiker ansagt, um der verstorbenen Oma persönlich zum Geburtstag zu gratulieren. In einer Kurzschlussreaktion „borgt“ sich Freund Toni (Michael Ostrowski) eine alte Dame aus dem Krankenhaus aus. Dass er dabei ausgerechnet die Kammerschauspielerin Elfriede Ott erwischt, ist dem kulturell ungebildeten Toni nicht bewusst. Es ist der Beginn zahlreicher Verwicklungen und Verstrickungen. Der vom ORF im Rahmen des Film/Fernseh-Abkommens kofinanzierte Spielfilm wurde beim „Österreichischen Filmpreis“ und der „Romy-Verleihung“ mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u. a. in den Kategorien „Bester Spielfilm“ und „Beste Regie“.

Anschließend präsentiert ORF III um 22.10 Uhr Hilde Dalik und Michael Ostrowski als scharfzüngiges Pärchen in Andreas Schmieds Screwball-Komödie „Die Werkstürmer“. Patrick Angerer (Michael Ostrowski) hat keine Sorgen. Das charmante Schlitzohr arbeitet im örtlichen Stahlwerk und hat alles, was es glücklich macht:
Stammtisch, Haberer und einen Fußballverein. Nur Freundin Babs (Hilde Dalik) ist ihm abhandengekommen, sie ist jetzt Gewerkschaftsanwältin im fernen Wien. Kompliziert wird Patricks Leben erst, als Babs ins Dorf zurückkommt und die Lohnverhandlungen im Werk führen soll. Da ist nämlich gar nichts mehr in Ordnung, seit es ein Investmentkonzern übernommen hat. Jetzt muss Patrick zeigen, dass auch er für das kämpfen kann, was ihm wirklich wichtig ist – also vor allem um Babs. Der vom ORF im Rahmen des Film/Fernseh-Abkommens unterstützte Kinofilm wurde 2014 mit dem Audience-Award beim Austin Film Festival in Texas ausgezeichnet. In weiteren Rollen sind Oliver Rosskopf, Holger Schober, Manuel Rubey und Carola Pojer zu sehen.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005