NEOS Wien/Ornig ad Arbeitslosenzahlen: Wien steht weiter schlecht da

Markus Ornig: „Fast alle Bundesländer schaffen es, die Zahl der Arbeitslosen zu senken, Wien weiterhin nicht.“

Wien (OTS) - „Während fast alle Bundesländer im November einen Rückgang der Arbeitslosigkeit verzeichnen konnten, ist sie in Wien weiter gestiegen. Der Fakt, dass es dabei nur um ein leichter Anstieg um 0,2 Prozent handelt, ist ein schwacher Trost dafür, dass Wien weiterhin Spitzenreiter ist. Dazu kommt, dass die Zahl der Kursteilnehmer um 9 Prozent gestiegen ist. Rot-Grün schafft einfach nicht die Trendumkehr in Wien“, reagiert NEOS Wien Wirtschaftssprecher Markus Ornig auf die heute veröffentlichen Arbeitslosenzahlen für November. „Der Budgetvoranschlag für 2017 der Stadtregierung lässt sinnvolle Maßnahmen zur Belebung der Wirtschaft vermissen, so wird man auch im kommenden Jahr die Trendumkehr nicht schaffen.“

Ornig kritisiert die völlig verfehlten Ausgabenschwerpunkte von Finanzstadträtin Brauner: „Millionen Euro werden in Eigenwerbung der Stadt gepumpt und fehlen für eine wirksame Entlastung der Betriebe und Wirtschaft in der Stadt. Und auch bei den berufsbildenden Pflichtschulen ist angesichts der viel zu niedrig dotierten Mittel wenig von dem hochgelobten Wiener Programm zur Förderung der Lehrausbildung zu merken. Das ist keine effiziente Arbeitsmarktpolitik, Frau Brauner“, schließt Ornig.

Rückfragen & Kontakt:

NEOS Wien Rathausklub
Pressesprecher
+43 664 8491543
Gregor.Plieschnig@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0001