Niedermühlbichler/Straubinger/Heinisch-Hosek/Traschkowitsch: „Bekämpfen wir AIDS, nicht die Menschen mit AIDS“

SPÖ setzt Zeichen der Solidarität zum heutigen Welt-AIDS-Tag

Wien (OTS/SK) - „Nach Ausbruch der AIDS-Epidemie vor nunmehr über 30 Jahren passierte viel Positives, um die Krankheit einzudämmen. Trotzdem ist in Österreich und in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union noch viel zu tun“, betonen SPÖ-Bundesgeschäftsführer Georg Niedermühlbichler, die Wiener Landesparteisekretärin Sybille Straubinger, SPÖ-Bundesfrauenvorsitzende Gabriele Heinisch-Hosek und Peter Traschkowitsch, Bundesvorsitzender der Sozialdemokratischen LSBTI Organisation bei einer gemeinsamen Foto-Aktion in der SPÖ-Bundeszentrale zum heutigen Welt-AIDS-Tag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. „Das Anbringen der roten Schleife an vielen Orten in Wien soll nicht nur Solidarität zum Ausdruck bringen, es ist auch ein Zeichen des Gedenkens und der Trauer im Sinne aller Verstorbenen. Und es soll uns auch daran erinnern, dass wir noch mehr in Aufklärung investieren und uns dem Thema Diskriminierung von Menschen mit HIV widmen müssen“, so Niedermühlbichler und Heinisch-Hosek weiter. ****

„AIDS ist heute weniger Tabu-Thema als noch vor einigen Jahren“, sagt Straubinger. „Doch auch wenn sich die Behandlungsmethoden verbessert haben, darf man die Ansteckung mit dem HI-Virus nicht auf die leichte Schulter nehmen. Wir müssen weiter auf Aufklärung setzen, um Neuinfektionen zu verhindern“, macht Straubinger deutlich.

Der diesjährige Welt-AIDS-Tag steht unter dem Motto „Bekämpft AIDS, nicht die Menschen mit AIDS“: „Das bringt es auf den Punkt:
HIV-Infizierte werden oft immer noch stigmatisiert in unserer Gesellschaft. Wir müssen völlige Teilhabe und Akzeptanz ermöglichen“, fordert Traschkowitsch. „Wir müssen sowohl gegen Diskriminierung im Privatleben als auch in der Arbeitswelt vorgehen“, unterstreicht Heinisch-Hosek.

Der Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember wird von der UNAIDS, der Aidsorganisation der Vereinten Nationen, organisiert. Seit 1988 existiert der Welt-AIDS-Tag, damals noch von der Weltgesundheitsorganisation ausgerufen, seit 1996 von den Vereinten Nationen organisiert. An diesem Tag gibt es weltweite Aktionen zum Thema AIDS, die dazu aufrufen sollen, aktiv zu werden und Solidarität mit AIDS-Kranken und HIV-Infizierten zu zeigen. Symbol hierfür ist die „Rote Schleife“.

„Unser Dank gilt der täglichen Arbeit der unzähligen ehrenamtlichen MitarbeiterInnen der AIDS-Hilfen, die unerlässliche Arbeit im Interesse der Menschen leisten“, betont Peter Traschkowitsch. Und weiter: „Daher müssen wir auch weiterhin die Hilfsorganisationen und NGOs unterstützen und Aufklärung und Präventionen verstärken.“ (Schluss) sc/bj

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001