ARBÖ: Zweites Einkaufswochenende kann teuer werden!

Staus und Parkplatznot bei allen Shopping-Centern! Falschparker werden ganz schnell ihr Weihnachtsgeld los!

Wien (OTS) - Laut heutigem Stand bleiben am kommenden Wochenende die Grade erneut im Plusbereich. Weihnachten rückt trotzdem mit großen Schritten immer näher und jetzt Anfang Dezember darf man auch offiziell in Weihnachtsstimmung sein. Man hört Weihnachtslieder, man kann auf jedem Christkindlmarkt Kekse kaufen und die kalte Luft duftet nach den verschiedensten Punschsorten.

 

Richtig heiß wird es jedoch erneut rund um die größeren Einkaufszentren, Shoppingcenters und Kaufstraßen. Das 2. Adventwochenende bringt abermals Stress für die Autofahrer mit sich. Wartezeiten in Wien auf der Altmannsdorfer Straße, der Triester Straße, auf der Südosttangente (A23), abschnittsweise am Ring und auf der Südautobahn (A2) werden sich nicht vermeiden lassen.  Jene Lenker, welche in Richtung Outlet-Center Parndorf brausen, werden  ebenfalls ganz schnell wieder auf die Bremse steigen müssen und sich im Stau wiederfinden.  Auch im Bereich Graz auf der Pyhrnautobahn (A9), der Westautobahn (A1) rund um Linz und Salzburg muss mit Kolonnenverkehr gerechnet werden. Beim Shoppingcenter angekommen fängt dann die äußerst langwierige Parkplatzsuche an und die Hektik verdrängt jegliche Stimmung, die die zweite Adventkerze mit sich bringt. Dennoch sollte man keinesfalls seinen fahrbaren Untersatz unrechtsmäßig abstellen. Laut ARBÖ kann man ca. 150 EUR für die Strafe und ca. 200 EUR für die Abschleppung des falschgeparkten Fahrzeuges sicherlich für Weihnachten sinnvoller nützen. 

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessenvertretung, Kommunikation & Medien
Informationsdienst
Tel.: 0043(0)50 123 123
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001