Energieunion - Freund: Ehrgeiziges Winterpaket soll Energiebinnenmarkt vorantreiben

SPÖ-Europaabgeordneter: „Saubere Energie für alle EuropäerInnen“ soll umweltfreundliche Versorgungssicherheit gewährleisten

Wien (OTS/SK) - Die Europäische Kommission hat zu Mittag ihr angekündigtes Energie-Winterpaket mit dem Titel „Saubere Energie für alle EuropäerInnen“ vorgestellt. Neben Vorschlägen zur Energieeffizienz beinhaltet das Paket auch Entwürfe zur Gestaltung des Strommarktes sowie einen Vorschlag zur Steuerung der Energieunion. „Das vorliegende Paket der Europäischen Kommission präsentiert ehrgeizige Pläne für eine grüne Energiepolitik. Energieeffizienz als oberste Priorität ist wichtig und richtig. Es fehlen mir aber klare Vorgaben zu verbindlichen Zielen auf nationalstaatlicher Ebene“, bemängelt SPÖ-EU-Abgeordneter Eugen Freund, Mitglied im Ausschuss für Industrie, Forschung und Energie. ****

Die Überlegung, den Netzvorrang für Erneuerbare Energien zu streichen, sei nicht gut durchdacht. "Die EU muss eine Vorreiterrolle einnehmen und Nummer 1 bei den Erneuerbaren Energien werden. Dieser Sektor schafft grüne und nachhaltige Arbeitsplätze. Die Fortschritte in diesem Bereich dürfen nicht außer Acht gelassen werden - unsere Anstrengungen werden in Richtung einer optimalen Integration von Erneuerbaren in den Energiemarkt gehen“, so Freund.

Positiv hervorzuheben ist die Stärkung der VerbraucherInnenrechte. StromkundInnen zahlen zurzeit zu viel für Energie. Dem kann nachhaltig entgegengewirkt werden, indem zum Beispiel die Renovierungsrate bereits bestehender Gebäude erhöht wird. „Energieeffizienz ist der nachhaltigste Weg, um einkommensschwache Haushalte zu entlasten und Energiearmut ein für alle Mal zu bekämpfen“, so Freund. (Schluss) bj/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0006