Ludwig/Pürstl/Smodics-Neumann: „sicher planen!“ Leitfaden für PlanerInnen

Kompakte Information zur Sicherheit im Wohnungsneubau

Wien (OTS) - Das eigene Zuhause und das direkte Wohnumfeld sind
die Orte, an denen sich die Menschen geborgen und vor allem sicher fühlen möchten. Auf Initiative von Wohnbaustadtrat Michael Ludwig und dem Präsidenten der Wirtschaftskammer Wien, Walter Ruck, wurde vom wohnfonds_wien und der Sparte Gewerbe und Handwerk der Wirtschaftskammer Wien in enger Kooperation mit dem kriminalpolizeilichen Beratungsdienst der Wiener Polizei die Broschüre "sicher planen!" erarbeitet. Sie liefert PlanerInnen und Bauträgern Anregungen, wie dem Thema „Sicherheit“ bei der Projektentwicklung und Planung im mehrgeschossigen Wohnungsneunbau systematisch Rechnung getragen werden kann.

Wohnbaustadtrat Michael Ludwig, Maria Smodics-Neumann, Obfrau der Sparte Gewerbe und Handwerk in der Wirtschaftskammer Wien, und der Wiener Landespolizeipräsident Gerhard Pürstl stellten heute, Mittwoch, den informativen Leitfaden "sicher planen!" vor. ****

„Sicherheit und der Schutz vor Gefahren gehören zu unseren Grundbedürfnissen. Der Leitfaden soll allen Planungsbeteiligten bei der Projektentwicklung als Unterstützung dienen – sowohl für geförderte als auch für frei finanzierte Wohnprojekte. Neben bedeutenden Aspekten wie etwa Belichtung oder der Überschaubarkeit ist es wichtig, ebenso Orte der Begegnung zu schaffen, um den sozialen Zusammenhalt zu stärken. Der beste Schutz vor Delikten ist und bleibt die gute Nachbarschaft“, betont Wohnbaustadtrat Michael Ludwig.
Der geförderte Wiener Wohnbau sei aufgrund seiner Innovationskraft und seiner hohen Qualität ein international anerkanntes Vorbild. Die Bauträger, Planerinnen und Planer hätten einen maßgeblichen Anteil an diesem Erfolg, so Ludwig weiter.

„In den eigenen vier Wänden will man sich geborgen und sicher fühlen. Darum ist es so wichtig, dass bereits in der Planungsphase der Wohnbauprojekte alle Partner optimale Rahmenbedingungen schaffen, um für einen sicheren Wohnraum zu sorgen. Der Leitfaden „sicher planen!“ ist ein weiterer wichtiger Mosaikstein, um Sicherheit gemeinsam zu gestalten. Durch Initiativen wie diese, wird es uns gelingen, das subjektive Sicherheitsgefühl der Menschen unserer Stadt zu stärken und Kriminalität noch effizienter zu bekämpfen“, unterstreicht Wiens Landespolizeipräsident Gerhard Pürstl.

„Sicherheit ist ein menschliches Grundbedürfnis und ein wichtiger Aspekt hoher Wohnqualität. Eine gut gesicherte Wohnung trägt ganz wesentlich dazu bei, dass Sie sich daheim wohlfühlen können. Unsere Wiener Unternehmen aus dem Gewerbe und Handwerk sind Experten in Sachen Sicherheit und stehen mit ihrem Wissen und Können gerne für die Wienerinnen und Wiener bereit, um dieses Ziel zu erreichen. Bereits 2010 haben Experten der Wirtschaftskammer Wien ein Zeichen gesetzt und die Sicherheitsplattform „SICHER DAHEIM“ ins Leben gerufen. Dahinter stehen fachkundige Anbieter sicherheitsrelevanter Gewerbe, wie Tischler, Schlosser, Glaser, Alarmanlagenerrichter, Berufsdetektive und Bewacher, die ihre Kompetenzen bündeln. Unter www.sicherdaheim.at finden Konsumenten Fachleute, die eine produktneutrale Beratung sowie individuell angepasste Sicherheitslösungen anbieten.

Der vorliegende Leitfaden ist ein weiterer Schritt in Richtung Wohnsicherheit. Er informiert umfassend über Vorbeugungsmaßnahmen und zeigt auf, wie grundlegende Planungsprinzipien das subjektive Gefühl der Sicherheit stärken. Schon im Vorfeld können alle Planungsbeteiligten – ohne zusätzliche Kosten – sinnvolle Sicherheitsmaßnahmen berücksichtigen. „sicher planen!“ bietet DIE kompakte Information zur Sicherheit im Wohnungsneubau“, hält Maria Smodics-Neumann, Obfrau der Sparte Gewerbe und Handwerk der Wirtschaftskammer Wien fest.

Mit Sicherheit planen

Grundlage für den praktischen, kompakten Leitfaden sind die umgesetzten Qualitäten des Bauträgerwettbewerbs in 21., Gerasdorferstraße, dessen thematischer Schwerpunkt die „Wohnsicherheit“ war. Die rd. 650 geförderten Wohnungen wurden 2014 ihren NutzerInnen übergeben. Sowohl in der Planung als auch bei der weiteren Betreuung der Projekte wurde darauf Bedacht genommen, im Rahmen der vier Säulen des geförderten Wiener Wohnbaus Ökonomie, Soziale Nachhaltigkeit, Architektur und Ökologie die räumlichen und strukturellen Voraussetzungen für ein sicheres Wohnumfeld zu entwickeln und begleitende Aufklärungsarbeit zu leisten. Das Ziel der Broschüre ist es, grundlegende Planungsprinzipien zu definieren, die, wenn sie früh genug berücksichtigt werden, das subjektive Gefühl der Sicherheit stärken, ohne zusätzliche Kosten zu verursachen. Sie gibt einen Überblick über zentrale Konzepte der Kriminalprävention, die von sicherheitstechnischen Vorkehrungen bis hin zu Angeboten der Sensibilisierung der BewohnerInnen und der Förderung des guten Miteinanders reichen.

Kostenlos erhältlich

Die Broschüre „sicher planen!“ ist an folgenden Stellen kostenlos erhältlich:
 Wirtschaftskammer Wien, Rudolf Sallinger-Platz 1, 1030 Wien
 Kriminalpolizeiliches Beratungszentrum, Andreasgasse 4, 1070 Wien  wohnfonds_wien, Lenaugasse 10, 1080 Wien
 online: www.wohnfonds.wien.at > publikationen

Rückfragen & Kontakt:

Christian Kaufmann
Mediensprecher Wohnbaustadtrat Michael Ludwig
Telefon: 01 4000 81277
E-Mail: christian.kaufmann@wien.gv.at

Dr. Brigitte Wimmer
Wirtschaftskammer Wien
Telefon: 01 514 50 1477
E-Mail: brigitte.wimmer@wkw.at

Chefinspektor Roman Hahslinger
Pressersprecher Wiener Polizei
Telefon: 01 31310 72115
E-Mail: roman.hahslinger@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011