Feuerwehr im Einsatz: Schnellbahn-Unfall in Penzing

Wien (OTS/RK) - Die Berufsfeuerwehr Wien ist heute, Dienstag kurz nach 19 Uhr zu einem Einsatz nach Penzing ausgerückt. Auf der Schnellbahn-Strecke zwischen den Stationen Speising und Hütteldorf auf Höhe Guldengasse war eine Schnellbahn-Garnitur mit fünf Holz-beladenen Waggons zusammengestoßen. In der Schnellbahn befanden sich laut Angaben der Feuerwehr rund 200 Fahrgäste. Acht leicht Verletzte inkl. Triebfahrzeugführer wurden von der Berufsrettung Wien (MA 70) versorgt. Die Berufsfeuerwehr Wien war mit 60 Einsatzkräften vor Ort und brachte die Fahrgäste in Sicherheit.

Der Zugverkehr auf der Schnellbahn-Strecke war während des Einsatzes zwischen Speising und Hütteldorf bzw. Penzing und Hütteldorf unterbrochen.

Die Strecke Meidling –Hütteldorf ist seit 20.30 Uhr für den Personenverkehr (Schnellbahn S80) in beide Richtungen wieder befahrbar. Die Züge werden über Penzing umgeleitet. (Schluss) ato

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
01 4000-81081
www.wien.gv.at/rk

Gerald Schimpf
MA 68 – Feuerwehr und Katastrophenschutz
Telefon: +43 1 53199 51501, 0676 811868122
E-Mail: pressestelle@ma68.wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0017