Neues Volksblatt: "Zeugnistag" von Herbert SCHICHO

Ausgabe vom 30. November 2016

Linz (OTS) - Der Nikolaus bringt heuer nicht nur einen neuen Präsidenten, der kommende Dienstag ist auch wieder Zeugnistag für unser Bildungssystem. Und egal was beim PISA-Test herauskommt: Die einen sehen einen Beleg für unser unzureichendes Schulsystem und werden eine rasche Bildungsreform einfordern, die anderen werden sicher etwas finden, was sie feiern können. Übrigens: Im Frühjahr wird dann bei der Präsentation der Ergebnisse des Bildungsstandards das Spiel erneut aufgeführt. Diese Testungen haben durchaus auch Gefahren und darum warnt etwa der CLV davor, dass diese Überprüfungen zu „Schattenlehrplänen“ führen können. Damit fängt man sich gleich zwei Probleme ein: Erstens lernen unsere Kinder nicht fürs Leben, sondern für die Evaluierung. Und zweitens werden auch die Ergebnisse verfälscht und können so nicht mehr helfen, das System zu verbessern. Aber es braucht Fakten, um die Vergleichbarkeit zu ermöglichen und so eine Weiterentwicklung zuzulassen.
Um dieses Dilemma zu überwinden, braucht es ein Bildungssystem, das einerseits selbstbewusst genug ist, um nicht bei jeder Kritik in eine Sinnkrise zu rutschen und in eine chaotische Reform-Hysterie zu fallen. Andererseits aber nicht so präpotent ist, dass man kritische Anmerkungen völlig ignoriert. Also ist die eigentliche Prüfung erst nach dem Zeugnistag und der Umgang mit den Ergebnissen wird entscheiden.

Rückfragen & Kontakt:

Neues Volksblatt, Chefredaktion
0732/7606 DW 782
politik@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVB0001