OxThera erhält 32 Millionen Euro zum Abschluss der Entwicklung von Oxabact® zur Behandlung von primärer Hyperoxalurie

Stockholm (ots/PRNewswire) - OxThera AB, eine in Stockholm ansässiges bio-pharmazeutisches Unternehmen in Privatbesitz, hat heutebekannt gegeben, einer Investition von 32 Millionen Euro zugestimmt zu haben, um das Entwicklungsprogramm von Oxabact® zur Behandlung vonprimärer Hyperoxalurie abzuschließen.

Die Investitionsrunde wurde von Life Sciences Partners, Niederlande, Ysios Capital, Spanien, Sunstone Capital, Dänemark und Flerie Invest, Schweden, neben den aktuellen Aktionären Kurma Partners, Frankreich, Idinvest Partners, Frankreich, Stiftelsen Industrifonden, Schweden und Brohuvudet, Schweden gemeinsam geleitet.

Die Ankündigung steigert OxTheras Position als führender Entwickler von Therapien für primäre Hyperoxalurie, ein einschränkender Zustand, der unbehandelt zu Nierenschäden und renaler Erkrankung im Endstadium führt

"Wir freuen uns, ankündigen zu können, dass wir die Finanzierung der Phase III-Zulassungsstudie von Oxabact® für primäre Hyperoxalurie erfolgreich abgeschlossen haben," sagte Elisabeth Lindner, CEO von OxThera. "Wir sind zuversichtlich, dass Oxabact® das Leben der Patienten mit dieser verheerenden Krankheit positiv beeinflussen wird," sagte Elisabeth Lindner weiter.

Oxabact® ist eine orales Produkt, das aus hochkonzentrierten gefriergetrockneten lebenden Bakterien der Art (Oxalobacter formigenes) besteht, die das Plasmaoxalat enteral eliminieren sollen. Ein kompletter klinischer Entwicklungsplan für Oxabact® wurde in Treffen zu Protokollassistenz und Ende von Phase II sowohl bei der EMA als auch bei der FDA vorgelegt.

Primäre Hyperoxalurie (PH) ist eine seltene autosomal-rezessive Störung, die erheblich erhöhte Niveaus von endogenem Oxalat verursacht, die Niere schädigt und graduell zur Kalzifizierung von Weichgeweben führt. Wenn nicht behandelt, kann die Krankheit zu Nierenversagen und vorzeitigem Tod führen. Der hohe medizinische Bedarf von PH ist bis heute nicht abgedeckt. Aktuell ist die einzige verfügbare Behandlung eine kombinierte Transplantation von Leber und Nieren.

Oxabact® hat den Status eines Orphan-Arzneimittels in der EU und in den USA zur Behandlung von PH und in der EU zusätzlich zur Behandlung des Kurzdarmsyndroms.

Informationen zu OxThera

OxThera besitzt weltweit Rechte für Verbindungen und Methoden zur Behandlung von Hyperoxalurie. OxThera hat aktuell zwei Produkte in seiner Pipeline: Oxabact® zur Behandlung von primärer Hyperoxalurie und Oxazyme®, eine Oxalat-Decarboxylase zurBehandlung von diätetischer Hyperoxalurie und Verhinderung von Nierensteinen.

Die Forschung wurde durch das siebte Rahmenprogramm der europäischen Union unterstützt, das durch die Exekutivagentur für Forschung http://ec.europa.eu/research/rea (FP7/2007-2013) unter Fördervertrag Nr. FP7-SME-2013 verwaltet wird, siehe http://www.elimox.se

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Elisabeth Lindner, CEO von OxThera AB, Telefon +46-8-660-0223 http://www.oxthera.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0018